WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Auch im letzten Jahr wurden wieder viele verschiedene Aktionen von und für die Rollberger Nachbarschaft mit Geld aus dem QM-Aktionsfonds umgesetzt. Der Aktionsfonds (AF) ist eine Art Kiezkasse, die jedes Jahr mit 10.000 Euro gefüllt wird. Das Geld steht dann für nachbarschaftliche Aktionen auf ehrenamtlicher Basis zur Verfügung. Jede*r Anwohnende kann sich beim QM-Team melden und eine Idee für den Kiez vorstellen. Weitere Infos dazu findest du hier.



Im letzten Jahr konnten auf diesem Wege viele Mini-Projekte auf den Weg gebracht werden. Sowohl die Bewohnerinnen (ja, es waren ausschließlich Frauen!) als auch einige ansässige Vereine hatten vielfältige Ideen für Aktionen, die die Rollberger Nachbarschaft das ganze Jahr über bereicherten.

Das AF-Jahr begann mit einem riesigen Wums: Kiezanker e. V. lud 170 Rollberger Frauen und Mädchen ein, um gemeinsam den Internationalen Frauentag 2023 zu feiern. Das Fest war ein voller Erfolg, es wurde in bester Stimmung gegessen, geredet, gelacht und getanzt bis in die frühe Nacht. Buffet und Musikprogramm wurden über den AF bezahlt. Wir freuen uns bereits sehr auf eine Wiederholung in diesem Jahr!

Bereits im letzten Jahr dabei und unermüdlich, wenn es um Kochtöpfe und Miteinander geht, ist Dominika, eine Anwohnerin, die jedes Jahr Menschen beim gemeinsamen Kochen und Essen zusammenbringen will. Außerdem setzt sich Dominika bei ihren Kochaktionen für eine pflanzliche Ernährung ein, die Lebensmittel dafür wurden aus dem AF bezahlt. Ihre Nachbar*innen überzeugen möchte sie aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit einem schlagkräftigen Argument: Es schmeckt einfach richtig gut!

AKI e. V. setzt sich wie jedes Jahr besonders für die Kinder im Rollberg ein. Sei es mit der traditionellen Ehrung der Rollberger Superschüler*innen kurz vor den Sommerferien oder mit einem bunten Ausflugsprogramm in der Ferienzeit. Finanzielle Unterstützung gab es dabei wieder aus dem AF, sei es für Bücher, damit schlaue Schülerinnen und Schüler noch schlauer werden können oder für Eintrittskarten in die Trampolinhalle, ins Kino oder in den Zoo, um auch mal andere Tiere sehen zu als Hunde und Tauben.

Auch der Einsatz für mehr Nachhaltigkeit und Umweltbildung im Gebiet kam in diesem Jahr nicht zu kurz. Eine Elterngruppe der Kita Mini-Mix International veranstaltete sechs Workshops im Rahmen des Kita-Elterncafés, bei denen gemeinsam mit den Kindern und Erzieher*innen Themen wie Zero Waste und Selbermachen behandelt wurden. Kastanienmännchen, Putzmittel und duftende Badebomben waren nur einige der Ergebnisse. Materialien und Verpflegung für die Workshops wurden aus dem AF gefördert.

Und gegen Ende des Jahres baute Dörte, eine Nachbarin aus dem Neubau, gemeinsam mit benachbarten Familien eine Wurmkiste – eine Art Kompostsystem, in dem Küchenabfälle von Regenwürmern nach und nach in neue, fruchtbare Erde verwandelt werden. Der Bau wurde mit einer feierlichen Wurmparade abgeschlossen, bei der die Regenwürmer von Musik und Tanz begleitet, in ihr neues Zuhause einzogen. Bauanleitung und gute Laune kamen von Dörte, Holz und Würmer gingen auf’s QM.

Gegen Ende des Jahres veranstaltete der Rollberger Box Gym e.V. ein großes Boxevent im Kinder- und Jugendzentrum LESSING, um Rollberger Familien auf das Gewaltpräventionsangebot des Vereins aufmerksam zu machen. Mit über 200 Besucher*innen, vielen Kämpfen unterschiedlicher Gewichtsklassen, die alle mit sportlichem Handschlag endeten, war der Nachmittag ein großer Erfolg. Das QM konnte mit einer anteiligen Förderung der Ringmiete unterstützen.

Weniger handfest, dafür sehr handwerklich ging es dann noch einmal im Dezember zu, als Lara Rollberger Kinder in den Kiezladen SP*TI einlud, gemeinsam Lebkuchenhäuser zu bauen. Der Boden war bereits nach kurzer Zeit übersät mit Liebesperlen, Gummibärchen, Nüssen und Rosinen, glückliche Kinderaugen schauten stolz auf die eigene Teig-Architektur und an den Händen klebte Einhorn-Zuckerguss in Regenbogenfarben. Kann die Weihnachtszeit denn schöner sein?! Lebkuchenzutaten und Verpflegung für die kleinen Baumeister*innen wurden aus dem AF bezahlt.

Zuletzt wurden noch die Rollberger Stadtteilmütter und Kiezanker e. V. unterstützt, indem ihre Räumlichkeiten mit neuen Stühlen bzw. einem neuen Anstrich versehen wurden, um die laufende Arbeit mit Rollberger Familien, die oftmals ehrenamtlich geleistet wird, indirekt unterstützen zu können.

An alle, die den Kiez mit einer Aktion bereichert haben, geht ein großes Danke!! Ohne euer Engagement wäre der Rollberg um viele tolle Aktionen ärmer. Wir freuen uns umso mehr auf eure Ideen für 2024. Da geht was!

Alle Aktionen wurden über das Programm „Sozialer Zusammenhalt“ gefördert.

Text: QM Rollberg, Februar 2024

Ramadan Fest an der Regenbogen Schule

Start GartensaisonZum Ramadan veranstaltet die Regenbogen Schule am Donnerstag, 11.04.2024 von 15:30 bis 17:30 Uhr ein Fest. Geboten wird ein Programm rund um den Nasreddin Hodscha. Der war ein Schlitzohr vom Schlag eines Till Eulenspiegel, der mit Witz und Schlauheit brenzlige Situationen löst. In der Türkei kennt ihn jedes Kind.
Text: H. Heiland, April 2024












Kostenlose Mietberatung im QM-Büro

Instagram MieterberatungAb dem 10.04.2024 können Rollberginnen und Rollberger im QM-Büro eine kostenlose Erstberatung zu wohnunsbezogenen Angelegenheiten in Anspruch nehmen. Die Mietexpertin berät zu allen wohnungsbezogenen Themen wie z.B. Nebenkostenabrechnung, Mieterhöhung, Milieuschutz, WBS oder Wohnungsmängel. Um telefonische Anmeldung vorab wird gebeten unter: 030443381102 (Erreichbarkeit: donnerstags zwischen 15-18 Uhr) oder notfalls auch im QM-Büro. Wichtig: Zum Termin sind alle relevanten Unterlagen und ggf. eine übersetzende Person mitzunehmen.

Frühlingsfest und Saisonstart in der „Frischen Briese“

Start GartensaisonDer Frühling ist da, die Sonne wärmt den Boden, die Samen keimen und überall sprießt das junge Grün. Also raus an die frische Luft und die Hände in die Erde gesteckt! Wer nicht so gerne ackert, aber gerne feiert, ist herzlich eingeladen, zum Frühlingsfest am 16.04. zu kommen! Das Gartenteam backt ein paar leckere Kuchen, es gibt einen Pflanzentausch, Führungen durch den Garten und viel Raum für Begegnung und Austausch mit der Nachbarschaft. Ab 14h geht’s los. Lasst uns gemeinsam den Frühling feiern! Einfach vorbei kommen, wir freuen uns auf euch!
Das Projekt „Wir gründen einen Gemeinschaftsgarten“ wird von den Prinzessinnengärten umgesetzt und vom QM Rollberg gefördert.
Text: QM Rollberg, April 2024



"Uns reicht’s! Wir sind Mietende im Rollberg – genau wie ihr"

Kommt zum nächsten Treffen des Rollberger Kiezrats am 11.04.2024, 18 Uhr im Kiezanker e. V.
falkstr 1

Der Kiezrat ist selbst-organisiert und besteht aus Rollberginnen und Rollbergern. Sein Ziel ist es, sich über Probleme im Kiez auszutauschen und sich gemeinsam, statt alleine für Verbesserungen einzusetzen. Der Kiezrat Rollberg ist unabhängig von politischen Parteien oder anderen Institutionen. Beim nächsten Treffen am 11.04. um 18:00 Uhr im Kiezanker e. V. (Falkstr. 24) geht es um aktuelle Themen aus dem Kiez, die Unterschriftensammlung für unseren Forderungskatalog an die STADT UND LAND und unser weiteres Vorgehen in Bezug auf die angekündigte Sanierung der Rollbergsiedlung.
Rückblick: Am 24. Januar hatte der Rollberger Kiezrat zur Mieterversammlung mit einem Anwalt des Berliner Mietervereins eingeladen. Der konnte sehr viele Fragen beantworten und in Hinblick auf viele Befürchtungen wie exorbitante Mieterhöhungen ein kleines bisschen Entwarnung geben. Dennoch bleiben einige Fragen immer noch ungeklärt. Hier findet ihr das Protokoll der Veranstaltung mit Antworten auf viele Fragen.
Mehr über den Kiezrat erfahrt ihr hier...

-> weiter

Saisonstart in der „Frischen Briese“

Start GartensaisonDer Frühling ist da, die Sonne wärmt den Boden, die Samen keimen und überall sprießt das junge Grün. Also raus an die frische Luft und die Hände in die Erde gesteckt! Zusammen mit dem Garten-Team, Ana, Christoph, Lisa und Vivi, könnt ihr wieder mit dem Gärtnern loslegen. Jede*r ist willkommen mitzumachen, sei es nur an einem Nachmittag oder regelmäßig, ganz, wie ihr Zeit und Lust habt. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Offiziell startet die Gartensaison am 02.04. mit der ersten Gartensprechstunde. Ab 14h könnt ihr einfach vorbeischauen, euch den Garten anschauen, andere Nachbar*innen mit grünem Daumen kennenlernen und gemeinsam die ersten Pflänzchen in die Erde bringen. Die Gartensprechstunde findet einmal wöchentlich statt, jeweils Dienstag und Freitag im Wechsel. Wer nicht so gerne ackert, aber gerne feiert, ist herzlich eingeladen, zum Frühlingsfest am 16.04. zu kommen! Mehr Informationen hier....
-> weiter

Frühlings-Kiezputz-Aktion im Rollberg am 17.04.2024

Plakat Kiezputz 23.03.2023 final minBevor die Büsche wieder Blätter und die Pflanzen wieder wachsen, wollen wir mit euch Nachbarinnen und Nachbarn eine Tour über die schmutzige Kopfstraße, den katastrophalen Mittelweg und den Park der Lessinghöhe machen. Die Mission: müllfreier Rollberg! Müllzangen, Eimer und Handschuhe für Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren werden von uns zur Verfügung gestellt. Mit Musik und gemeinsamer Kraft ziehen wir für ca. 2h durch den Kiez und sammeln den Müll ein. Danach wollen wir gemeinsam vor dem QM-Büro Suppe essen und den Abend ausklingen lassen.

Weiter sagen und vorbei kommen!
:-)

QM Rollberg, 04.04.2024




Flohmarkt am Kindlgelände

Flohmarkt 21Berliner Floh- und Trödelmärkte laden am Wochenende zum Feilschen, Stöbern und Kaufen ein. Von Büchern, Kunsthandwerk, Taschen und Kleidung bis zu Technik, Musik und Lampen - unter all dem Trödel können die Besucher:innen so manchen Schatz heben. Auch im Rollberg auf dem Gelände der ehemaligen Kindl-Brauerei- wird es in den kommenden Monaten einen regelmäßigen Flohmarkt von VOLLGUT geben. Was ist VOLLGUT? Als Genossenschaft VOLLGUT wird auf dem Areal der ehemaligen Kindl Brauerei ein gemeinwohlorientiertes Kultur- und Gewerbehaus entwickelt. Durch eine nutzer:innen- und kiezorientierte Projektentwicklung möchte VOLLGUT einen Gegenentwurf zur fortschreitenden Verdrängung von Kultur, Sozialem und Kleingewerbe aus der Innenstadt schaffen - und ein Gewerbeprojekt entwickeln, das stark mit dem Kiez verankert ist und konkret für das Lokalwohl arbeitet. Alle Nachbar*innen sind herzlich dazu eingeladen mitzumachen oder vorbeizuschauen. --> Der erste Flohmarkt findet am Sonntag, den 21. April am Sudhaus 3 statt. Anmeldungen bis 17.04.2024, per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per WhatsApp unter +49 (0)157 32439350. Standgebühr: 5€

Einladung zum Quartiersrats-Treffen am 18.04.2024

Komm zum offenen QR-Treffen mit Fingerfood!
0002
Das Quartiersmanagement lädt zum nächsten Quartiersrats-Treffen am 18. April von 17 bis 19:30 Uhr ein, diesmal in der Regenbogen Grundschule in der Morusstr. 32 . Es gibt vegetarisches Fingerfood und geht um viele interessante Themen rund ums Rollberg-Quartier. Wie immer gibt es erst die Möglichkeit, die Mitglieder und Nachbar*innen kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Dann folgt eine Führung durch das Haus und die Schule stellt sich vor. Im Anschluss wird das QM verschiedene mögliche Mitmach- bzw. Arbeitsgruppen vorstellen. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Ausblick auf diverse kommende Kiezveranstaltungen. Zu den Treffen können ALLE INTERESSIERTE ohne Anmeldung kommen. Wir freuen uns auf euch!
QM Rollberg, 03.04.2024

Frühling für alle! Barrierefreier Einstieg in die Gartensaison beim Workshop Gemüse Vorziehen

WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Der Eingangsbereich des AWO-Falk-Clubs in der Falkstraße 25 erinnert mit seinem Glasgiebeldach an ein Gewächshaus. Und als solches wird er nun auch bis in den Juni hinein genutzt. Am Dienstag, 26. März startete hier mit einem ersten Workshop zum Thema „Gemüse und Blumen vorziehen“ die Gartensaison des Gemeinschaftsgartens „Frische Briese“.
Hier geht's weiter im Text ...

-> weiter

Fastenbrechen für die ganze Familie mit dem Kiezanker

WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Am Mittwoch, 20. März fand ab 17:00 Uhr im Bürgerzentrum Neukölln in der Werbellinstraße 42 ein gemeinsames Fastenbrechen – Iftar – für die ganze Familie mit buntem Kinderprogramm statt. Eingeladen hatte der Kiezanker e. V. Der Fastenmonat Ramadan gilt neben dem Gebet als eine der fünf Säulen des Islam. Gläubige Muslime dürfen während dieser Frist erst nach Einbruch der Dunkelheit essen, also ihr Fasten brechen. Traditionell beginnt dieses Fastenbrechen nach Sonnenuntergang im Kreis der Familie mit einer Dattel, der eine reinigende Wirkung zugesprochen wird.
Hier geht's weiter im Text ...

-> weiter

Wie geht "gesunde Ernährung"?

WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Gesunde Ernährung ist ein wichtiges Thema, das uns alle angeht. Deshalb bietet das Geko – Stadtteilgesundheitszentrum Neukölln ab 10. April eine regelmäßige Workshop-Reihe an. Unter dem Titel "Gesunde Ernährung – aber wie?" beschäftigt sie sich mit Fragen rund um unser Essen. Warum essen wir, was wir essen? Welchen Einfluss hat die Art, wie wir uns ernähren, auf unsere Umgebung? Wie beeinflussen die Trick der Werbung unsere Essgewohnheiten? Wie kaufen wir für unser Essen ein, wie bereiten wir es zu? In einer offenen Gruppe soll das alle zwei Wochen mittwochs von 18:30 bis 20:00 Uhr diskutiert werden – und dabei wird gemeinsam Essen zubereitet.
Die Termine:
10.04. Gesunde Ernährung – was gehört dazu?
24.04. Mahlzeiten zubereiten
08.05. Diäten – was macht Sinn?
22.05. Proteine, Fett
05.06. Kohlehydrate und Co.
19.06. Wie kaufen wir ein?
03.07. Picknick Vorbereitung
Kontakt: Ewa Stranowska Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wo: Stadtteil-Gesundheits-Zentrum, Café Praxis, Rollbergstraße 30, 12053 Berlin

Flyer: Geko – Stadtteilgesundheitszentrum Neukölln, März 2024


„Stark, mutig, glücklich!“ – Buntes Fest zum Frauentag in der Lessinghöhe

WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Am Vorabend des Frauentags haben die Aktiven vom Kiezanker e. V. und den Prinzessinnengärten zum bunten Frauenfest in den großen Saal der Lessinghöhe eingeladen. Der 8. März ist in Berlin seit 2019 offizieller Feiertag. Er erinnert vor dem Hintergrund der Geschichte der Erkämpfung gleicher Rechte für Frauen in Deutschland und der Welt auch daran, dass es immer noch viel zu viele Bereiche gibt, in denen die Gleichheit aller Menschen noch nicht in ausreichendem Maße hergestellt ist. In ihrer Begrüßungsansprache erinnerte Yildiz Yilmaz vom Kiezanker zum Beispiel an den immer noch bestehenden Gender-Pay-Gap, also die Tatsache, dass Frauen häufig für gleiche Tätigkeiten immer noch nicht die gleiche Bezahlung erhalten wie Männer. Dagegen rief sie zum Zusammenhalt auf und dazu, überall auf Gleichberechtigung zu bestehen.
„Seien wir stark, mutig, vor allem aber glücklich!“, rief sie den um die Hundert zum Fest erschienen Frauen aller Altersgruppen und unterschiedlicher kultureller Hintergründe zu.
Hier geht's weiter im Text ...

-> weiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.