48 Stunden Neukölln im Rollbergviertel

Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
 48 Stunden Neukölln im Rollbergviertel  
Vom Freitag, 22. Juni 2018 -  18:00
Bis Sonntag, 24. Juni 2018 - 20:00
   

 

Das Festival 48 Stunden Neukölln ist eines der größten Kunst-Events in Berlin. An unterschiedlichen Orten wird Kunst gezeigt, aufgeführt und Künstler*innen laden zum Mitmachen ein.

Im Rollbergviertel finden folgende Veranstaltungen statt:

Echte Menschen - Echte Kunst! Inklusives Kunstprojekt
Hier kann jede/r kreativ tätig werden und zum Thema, "Meine reale Welt" ein kleines Kunstwerk erstellen. Wir bieten verschiede Möglichkeiten kreativen Ausdrucks an, wie zum Beispiel Malen, Collagieren oder einfache Drucktechniken. Zum Schluss werden alle Weke zu einem großen Ganzen zusammengefügt und man kann sich mit den anderen Künstler*innen austauschen.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten:
AWO Kompetenzzentrum
Falkstr. 27, 12053 Berlin
Sa, 23.06., 13:00 bis 17:00 Uhr

Vom Haben zum Sein. Zeig Dich.
Dora T. Mossa zeigt: "Vom Haben zum Sein. Variation 3. Zeig Dich". Bild und Text. Collagen und Acryl auf Leinwand
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten:
Malwerkstatt Berlin
Kopfstr. 16, Fußgängerzone, 12053 Berlin
Sa, 23.06., 17:00 bis 22:00 Uhr
So, 24.06.,  12:00 bis 17:00 Uhr

Rollbergidyll – Opera Lab Berlin bei Kontraklang
In “Rollbergidyll”, einem neuen Musiktheater von Opera Lab Berlin, suchen Darsteller des Ensembles (Nina Guo, Alba Gentili-Tedeschi, Jone B. Nunez und Martin Miotk) in der Inszenierung von Michael Höppner und im Bühnenbild von Martin Miotk das echte Leben. Im Anklang an die längst vergessene Gattung der Idylle bezieht die bürgerliche Bohème im Gemeinschaftshaus der Rollbergsiedlung Quartier und trifft bei einem Buffet auf die Bewohner des Viertels. Aus einer Reihe von Stücken der zeitgenössischen Musik und der spielerischen Gestaltung dieses Rituals entsteht ein Musiktheater, das dem echten Leben einen idyllischen Freiraum eröffnet.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten:
Gemeinschaftshaus MORUS 14
Morusstr. 14, 12053 Berlin
Sa, 23.06., 14:00 bis 20:00 Uhr

Lessing-Island
Die ganze Welt ist mobil und unterwegs…
Hier, im stürmischen Neulantik liegt Lessing-Island, eine Insel auf der man gut leben kann. Wer hier ankommt, gestaltet auf kreative Art das gute Zusammenleben. Gemeinsam erschaffen wir eine bunte, neue Verfassung. Haustiere, Drogen und Alkohol sind auf der Insel „verboten“.
Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe
Mittelweg 30, 12053 Berlin
Sa, 23.06., 14:00 bis 18:00


Echte Neukölln-Fotos
Die Bürgerstiftung Neukölln schreibt alljährlich einen Fotowettbewerb aus. Ausgewählte Fotos erscheinen jeweils im Folgejahr im N+Kalender. Der 13. Fotowettbewerb ist soeben abgeschlossen worden und aus diesem Anlass soll eine Auswahl authentischer Neukölln-Fotos der vergangenen Jahren gezeigt werden. Infos zum Wettbewerb: https://www.neukoelln-plus.de/projekte/fotowettbewerb/
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten:
St. Clara
Briesestr. 13, 12043 Berlin
Fr, 22.06., 19:00 bis 21:00 Uhr
Sa, 23.06., 12:00 bis 20:00 Uhr
So, 24.06., 12:00 bis 18:00 Uhr

Neue Echtheit ... Echte Neuheit?
Wir, das Obertonchörchen, bewegen uns mit Stimme und vielfältigen obertonreichen Instrumenten in einem Spektrum von Komposition bis zu improvisierten Klangvarianten.
In lauschendem Tönen beziehen wir uns aufeinander und nehmen auch die Zuhörenden sowie den Raum und die jeweilige Atmosphäre mit hinein. Unsere Improvisationen sind nicht wiederholbar, immer anders, immer echt.
So zeigen wir uns in alter Echtheit, und diese Echtheit ist immer wieder neu. Bei unseren musikalischen Experimenten entsteht durch Intuition und Resonanz ein immer wieder neu und anders gewebter Klangteppich, von dem alle Teilnehmenden sich ansprechen und ins eigene vertiefte Erleben tragen lassen können.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten:
St. Clara
Briesestr. 13, 12043 Berlin
Sa, 23.06., 16:00 bis 17:15 Uhr

Orgel und Elektrophon
Die Orgel, wie wir sie kennen, ist über 1000 Jahre alt und wirkt in unserer Zeit wie ein Fels in der Brandung. Dieses Instrument ist echt. Das Elektrophon, momentan ein ziemlich umfangreicher Synthesizer, stammt von mir und verändert sich von Konzert zu Konzert. Ein Instrument im Wandel, welches meine Erlebnisse und Erfahrungen widerspiegelt. Ist dieses Instrument echt? In den Konzerten möchte ich über vier in der Kirche ausgestellte Bilder improvisieren. Improvisation entsteht im Moment. Als Struktur verwende ich jedoch immer gerne unterschiedliche Musikstile. Für das Festival habe ich klassisch-polyphon, minimal, abstrakt und symphonisch gewählt. Welcher Musikstil erscheint authentisch? Welcher nicht?
St. Clara
Briesestr. 13, 12043 Berlin
Fr, 22.06., 20:00 bis 20:45 Uhr
Sa, 23.06., 14:30 bis 15:15 Uhr und 18:00 bis 18:45 Uhr

Polymedialer Ponyhof
(viele verschiedene Events. Programm unter https://48-stunden-neukoelln.de/de/location/polymedialer-ponyhof)
Veranstaltungsort:
Polymedialer Ponyhof
Kienitzer Str. 11, 12053 Berlin

Noahs Arche
Geflüchtete Menschen aus Jelling in Dänemark und Berlin schaffen eine Skulptur aus bis zu 100 Archen, die sie selbst aus Ton formen.
Park Thomashöhe, 12053 Berlin
Fr 22.06., 16:00 bis 21:00 Uhr
Sa 23.06., 12:00 bis 19:00 Uhr
So 24.06., 12:00 bis 19:00 Uhr

Ort: An verschiedenen Orten im Rollbergviertel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok