(Nachfolgeprogramm von "Lokales Kapital für soziale Zwecke")


Das Programm STÄRKEN vor Ort übernahm das erfolgreiche Instrument des Einsatzes von lokalem Kapital für staerkenvorort_rgb_72dpi_klein_ger.jpgsoziale Zwecke aus dem Vorgängerprogramm und war zugleich stärker als das Vorgänger-Programm auf jugend- und gleichstellungspolitische Ziele ausgerichtet. Im Rahmen der ausgewählten Lokalen Aktionspläne erhielten kleine Initiativen und Organisationen Mikrozuschüsse in Höhe von bis zu 10.000,- Euro zur Verbesserung der sozialen, schulischen und beruflichen Integration von jungen Menschen mit schlechteren Startchancen und von Frauen mit Problemen beim Einstieg und Wiedereinstieg in das Erwerbsleben. (Quelle und weitergehende Informationen:  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Das Programm endete am 31.12.2011.

Im Rollberg wurden 2010 folgende Projekte aus dem Programm finanziert:

 

Akademie Berlin-Schmöckwitz:
„StadtteilKüche“

MaDonna - Mädchenkult.Ur. e. V.:
„Meine Eltern sind stolz auf mich
MuKile - Fortsetzung: Mütter lernen im Kiez und am PC


2009 wurden folgende drei Projekte aus dem Programm finanziert:

 

MaDonna - Mädchenkult.Ur. e. V.:
Lesen und Schreiben e. V.: MuKile - Mütter und Kinder lernen gemeinsam
Töchter und Mütter für Bildung und Gleichberechtigung


Türkische Unternehmer und Handwerker e.V. Berlin (TUH):
IKK iT - Interkulturelle Kommunikationskompetenz im Tourismusbereich