stadtforum wohnen17

Online-Dialog zum Stadtforum Wohnen
Eine Initiative der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Das Stadtforum Berlin bietet Interessierten eine Plattform, um über Zukunftsthemen, Projekte und Prozesse der räumlichen Stadtentwicklung zu debattieren. Das Stadtforum findet am 20. November statt, die Online-Plattform ist seit dem 1.11. aktiv.

Ziel des Stadtforums ist es, im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Partnerinnen und Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Politik die Entwicklung der Hauptstadt zu begleiten und voranzutreiben.

Das nächste Stadtforum findet am 20. November statt und steht unter dem Motto „Wohnen! Das brauchen wir: 194.000 Wohnungen bis 2030“. Bereits ab dem 1. November haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich aktiv auf der Beteiligungsplattform https://mein.berlin.de in den Online-Dialog zur Debatte einzubringen.

Im Rahmen des Stadtforums werden in vier Themenforen unter anderem die folgenden Fragen diskutiert:
  • „Was können neue Stadtquartiere für die bestehenden Nachbarschaften leisten?“
  • „Was kann getan werden, um das nachbarschaftliche Miteinander bei baulicher Verdichtung im Bestand zu fördern?“
  • „Welche Impulse sind für Investoren erforderlich, um ausreichenden bezahlbaren Wohnraum zu schaffen?“
  • „Was ist zu tun, um ausreichend Bauland für den Wohnungsbau zu aktivieren?“

 

-> Weitere Infos unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_1710/nachricht6447.html

Stadtforum Berlin
Wann? Montag, 20. November 2017 ab 18 Uhr
Wo? Im Kühlhaus, Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin

Text: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Grafik: Tom Unverzagt, Leipzig



fastenbrechen morus2018 hussein karout

Traditionelles Fastenbrechen bei MORUS 14
Lesben- und Schwulenverband als Kooperationspartner

Es ist mittlerweile eine Tradition im Kiez: Der Förderverein MORUS 14 e.V. lud zum Fastenbrechen ins Gemeinschaftshaus. Mit dabei: MILES, das Zentrum für Migranten, Lesben und Schwule innerhalb des LSVD, des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland. -> weiter
48stunden 2018

48 Stunden Neukölln im Kiez
Vom 22. bis zum 24. Juni 2018

Das Festival 48 Stunden Neukölln ist das größte Kunstfestival Berlins. An unterschiedlichen Orten finden drei Tage lang Ausstellungen statt, Performances werden aufgeführt und Künstler*innen laden zum Mitmachen ein. Aus dem Rollbergviertel beteiligen sich fünf Einrichtungen an den diesjährigen 48 Stunden Neukölln. -> weiter
verstetigung qm

Verstetigungsgutachten von QM-Gebieten erschienen
QM Rollbergsiedlung nicht betroffen

In regelmäßigen Abständen überprüft die Senatsverwaltung, ob die Ziele in den Quartiersmanagement-Gebieten erreicht wurden und eine zusätzliche Förderung weiterhin nötig ist. Ein neues Gutachten weist neun Gebiete aus, die aus der Sonderförderung entlassen werden. Die Rollbergsiedlung gehört nicht dazu. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok