2019 jubilaeum regenbogensch start

30 Jahre Regenbogen-Grundschule
Jubiläumsfeier mit Schulfest

Am 4. September 1989 öffnete die Regenbogen-Grundschule ihre Türen. Mitte der 1990er Jahre wurde sie die erste kunstbetonte Grundschule Berlins, später wurde sie um einen deutsch-französischem Zweig erweitert und gehört mittlerweile zu den Staatlichen Berliner Europaschulen.

Stargast des Tages war zweifelsfrei Ex-Rektorin Heidrun Böhmer, die vor 30 Jahren zusammen mit fünf Kolleg*innen die Schule gründete. Mittlerweile ist sie im wohlverdienten Ruhestand. Vom damaligen Kollegium sind aber noch zwei Lehrer, Herr Weiser und Herr Zimmermann aktiv im Dienst. Nach einer kurzen Begrüßung durch Schulleiterin Dr. Angela Kuttner erzählte Heidrun Böhmer wie es zu Zeiten der Schulgründung war: Eine weitere Grundschule war notwendig geworden, weil die Zahl der Kinder im Rollbergkiez stetig wuchs.

2019 jubilaeum regenbogensch01
Schul-Gründerin Heidrun Böhmer

Zu Beginn habe es keine Hefte und Bücher gegeben geschweige denn Computer oder „Youtube“, nur die klassischen Tafeln und Kreide. Dies löste erstaunte Reaktionen im Schüler*innen-Publikum aus. „Wir wollten vor allem eine friedliche Schule schaffen, an der die Schüler*innen, die Lehrer*innen und Eltern zufrieden sind. Das kann man erreichen, wenn die Kinder gut lernen können", so Böhmer.

Mühe hatte die Schulleitung damals, ihre Idee von einer kunstbetonten Schule gegenüber der Politik durchzusetzen. Schwerpunkt-Schulen für z.B.Musik oder Sport waren keine Seltenheit, eine kunstbetonte Schule gab es aber noch nicht. Mittlerweile, erzählt Heidrun Böhmer, habe sich das Profil etabliert, es habe Preise für das Konzept gegeben und regelmäßig würden externe Künstler*innen an der Schule unterrichten. Als Glücksfall habe sich vor allem die Freundschaft zu dem international renommierten Künstler Ben Wargin erwiesen, der der Schule u.a. den alten Straßenbahn-Waggon auf dem Schulhof gespendet habe.

Die Schule pflegt enge Beziehungen zu den Einrichtungen im Kiez. Zu der Jubiläumsfeier waren neben der Neuköllner Schulstadträtin Karin Korte deshalb auch Vertreter*innen der Kitas, der Polizei, der Jugendeinrichtungen und des Quartiersmanagements gekommen.
Für die Grundschüler*innen hatte das KiJuZ Lessinghöhe für das nachmittägliche Schulfest eine Hüpfburg aufgebaut. Der Polizeiabschnitt 55 war mit seinem Fahrrad-Parcours am Start und Alba Berlin lud zum Basketballspielen ein. Erwartungsgemäß sehr gut angenommen wurde das Angebot des Bewohner*innen-Vereins Kiezanker e.V.: der hatte einen Eis-Stand aufgebaut.

Stände und Bühne wurden aus dem Aktionsfonds des Quartiersmanagements Rollbergsiedlung gefördert.

2019 jubilaeum regenbogensch03
Der Schüler*innen-Chor auf der Jubiläumsfeier


Text/Fotos: M. Hühn, September 2019

Hilfe, Nachbarschaft und Solidarität in Zeiten von Corona

Liebe Rollberger Bewohner*innen, Akteure und Interessierte des Rollbergquartiers, 
damit Sie den Überblick behalten, stellen wir hier eine kleine Übersicht mit wichtigen Informationen und Hilfsangeboten zur Verfügung.
Aktuelle Informationen und Neuigkeiten aus dem Quartier finden Sie auf unserer Facebook Seite.

Ihr QM-Team Rollberg

Trägerwettbewerb: „Starke Nachbarschaft im Rollbergkiez“

Ausschreibung RollbergDas Quartiersmanagement Rollbergsiedlung sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Umsetzung des Projekts „Starke Nachbarschaft im Rollbergkiez“.

-> Vollständige Wettbewerbsbeschreibung

Bewerbungsschluss: Montag, 03.08.2020

Sommerferien mit MaDonna

madonna 2 nlWegen der Corona-Hygienemaßnahmen kann dieses Jahr keine große Sommeruni stattfinden. Der Träger MaDonna Mädchenkult.Ur e.V. hat deshalb das Programm inhaltlich und zeitlich angepasst. Für wechselnde Gruppen (alle Kinder und Jugendliche im Rollberg) findet ein vielfältiges Spiel-, Sport-, Bildungs- und Ausflugsprogramm statt. In der 3. Ferienwoche z.B. Tretboot fahren, ein Ausflug in den Tierpark und Grillen im Kiez. Finanziert wird das Programm u.a. aus dem Aktionsfonds des Quartiersmanagements und von der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft.
-> weiter

Ausflüge & mehr: Wunderwerkstätten "WunderVolles Grün"

2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1Das Projekt "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" lädt ab jetzt wieder zu den Wunderwerkstätten ins KiJuz Lessinghöhe, Mittelweg 30, ein. Dabei geht es um das Entdecken der Natur: Erdfarben herstellen, Natur-Dekos sammeln, Holzgegenstände bauen und vieles mehr.
-> weiter

Repair Café

Jetzt wieder jeden 2. und 4. Mittwoch, 16 - 19 Uhr

2020 juni repair cafe wagen lessinghoeheViel zu oft werden Dinge weggeworfen, weil sie einen kleinen Schaden haben, der ohne großen Aufwand repariert werden könnte. Mit etwas Geschick, Wissen und dem richtigen Werkzeug kann man das meiste wieder in Gang setzen. Das ist auch die Philosophie der Repair Cafés: Dinge zu reparieren anstatt sie in die Tonne zu werfen. Im Rollbergviertel wird das Repair Café vom Projektträger Yesil Cember organisiert, der das Projekt "Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung" betreut.

-> weiter

Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez

stadtbewegungEs geht wieder los: Das Projekt Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez verlässt schrittweise das sportliche Homeoffice und trainiert wieder draußen. Die maximale Teilnehmendenzahl liegt aktuell bei zwölf Personen plus Trainer*in. Die Angebote finden kontaktlos und mit Abstand statt. Da auch für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft besondere Regeln gelten, ist es notwendig, sich vorher anzumelden. Weitere Infos findet ihr ->hier.
Momentan findet noch nicht das komplette Programm statt, aber drei Angebote laden zum Mitmachen ein: "Walking – Rollbergkiez", "Bewegter Ausflug",  "Gymnastik für Frauen" und "Fitness für alle".
-> weiter

Für alle etwas dabei: Sommerferienprogramm von MORUS 14 e.V.

2020 MORUS14 SommerprogrammVon Kung Fu über Yoga für Mädchen bis hin zur Holzbau-Werkstatt und Ausflügen: der Förderverein MORUS 14 hat ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Rollberger Kinder auf die Beine gestellt. Die Angebote finden immer dienstags, mittwochs und donnerstags an verschiedenen Orten statt. Los geht das Ferienprogramm am 07. Juli und endet am 30. Juli. Danach geht es ins "HipHop Dance & Rap"-Summercamp (s.u.).
-> Sommerferienprogramm 2020 MORUS 14 e.V.

Wettbewerb: Dein schönstes Foto für den Rollberg-Kalender

Fotowettbewerb Rollberg PlakatDu bist oft im Rollberg unterwegs und hast immer eine Kamera oder dein Smartphone dabei? Du hältst  gerne schöne Blickwinkel fest und brauchst in diesen Zeiten etwas Ablenkung vom Corona-Alltag?

Dann mach mit beim Rollberger Fotowettbewerb und werde Teil des Postkarten-Kalenders 2021!







-> weiter

Gute Idee für die Nachbarschaft, aber kein Geld? Aktionsfonds hilft!

2020 aktionsfonds rollbgAus dem Aktionsfonds können Materialkosten für Aktionen mit bis zu 1.500 € finanziert werden, die ehrenamtliches Engagement und nachbarschaftlichen Zusammenhalt im Rollberg fördern.
In der momentanen Situation sind kreative Ideen und Pioniergeist gefragt. -> weiter

Spielmobil auf dem Falkplatz

Ab 25.6. immer samstags von 15 bis 18 Uhr

2020 NEUKOELLN SommerspielFür alle, die Lust auf Sport und Bewegung im Freien haben, gibt es während der warmen Jahreszeit von Juni bis Oktober an drei verschiedenen Orten in Neukölln offene Sport- und Bewegungsangebote zum Ausprobieren und Mitmachen - unetr anderem auf dem Falkplatz im Rollbergkiez!
Viele spannende Bewegungsspiele und Sportgeräte wie Slackline, Federball, Tischtennis, Frisbee, Fußball und vieles mehr warten auf Euch! Mitmachen kann jeder der Lust hat – Groß und Klein – alle sind herzlich willkommen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kommt einfach vorbei und macht mit! -> Flyer

Kontakt & Info
bwgt e.V., Brunhildstr. 12, 10829 Berlin
T 030 / 78 95 85 50, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hiphop Dance & Rap Summercamp

2020summercamp speranto

Die sozial-künstlerische Initiative sPERANTO organisiert in Zusammenarbeit mit MORUS 14 e.V. und dem KiJuZ Lessinghöhe ein "Hiphop Dance & Rap Summercamp" in der Nähe von Rheinsberg. Das Camp läuft vom 01. bis zum 08. August und ist für Jugendliche im Alter von 13 bis 21 Jahren. Und das gib es dort: Hip Hop Tanz, Rap/ Songwriting, Tiny House Bau, professionelle Videoproduktion und Performances! Die Teilnahme kostet pro Person 50 Euro. -> weiter

Die Kleidertauschecke im AWO-Kompetenzzentrum

kleidertauschecke awo kompetenzzentrumDie grundlegende Eigenschaft an der Mode ist, dass sie auch wieder vorbei geht. Die Jeans ist plötzlich am Schlag zu weit, die Bluse zu bunt, der Schal zu schwarz. Von einem Tag auf den anderen gefällt einem das Kleidungsstück nicht mehr und das Beste wäre, es wäre einfach nur: weg.
Dafür gibt es im Rollbergviertel seit Ende 2019 eine Lösung: die Kleidertauschecke im AWO-Kompetenzzentrum, Falkstraße 27. Dorthin bringen Menschen gut erhaltene Kleidung, die sie nicht mehr tragen wollen und können sich Kleidungsstücke mitnehmen, die ihnen gefallen. Alles kostenlos und unkompliziert. Man muss weder etwas in die Regale legen, um etwas mitnehmen zu "dürfen", noch muss man etwas mitnehmen, wenn man vorher etwas abgegeben hat. -> weiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.