Projektzeitraum
01.03.2015-31.12.2017

Handlungsfeld
Bildung, Ausbildung, Jugend

Projektinhalt
Warum?
Jugendliche durchlaufen in ihrer pubertären Phase oftmals schwierige Entwicklungsprozesse, die von inneren und äußeren Konflikten sowie der Suche nach der eigenen Identität geprägt sind. Insbesondere jugendliche Mädchen aus konservativ patriarchal geprägten Familienstrukturen befinden sich im Konflikt zwischen den Erwartungen ihrer (Groß)-Familien und deren traditionellen Frauenbildern sowie dem Wunsch auch in der modernen deutschen Mehrheitsgesellschaft anerkannt zu werden und selbst bestimmt zu leben. Für Erwachsene bzw. Vertreter pädagogischer Institutionen wie Schulen oder Jugendeinrichtungen ist es häufig schwer, einen Zugang zu den Jugendlichen zu finden.

Ziel?
Stärkung und Kompetenzerweiterung von Rollberger Mädchen durch Peer-Education.

Wie?
Im Rahmen des Projekts werden Mädchen zu Peer-Educatorinnen ausgebildet. Für ihre Bezugsgruppe sollen sie Vorbilder sein und einen integrierenden Einfluss in den Communities und im Kiez haben. Als Peer-Educatorinnen unterbreiten sie Angebote und Projekte in verschiedenen Bereichen (bspw. Sport, Kunst, IT, Tanz, Nachhilfe) für andere Kinder und Jugendliche, sie beraten, stehen bei Konflikten zur Seite und beteiligen sich mit eigenen Beiträgen an Veranstaltungen im Kiez. Das Konzept geht davon aus, dass Mädchen und junge Frauen mehr Vertrauen zu anderen jungen Frauen haben, die ihnen in Bezug auf Alter, Bildung, Interessen, Entwicklungsprobleme und Herkunft ähneln und/oder die sie als Vorbilder ansehen. Die Mädchen sollen Anerkennung erfahren und ihren Zusammenhalt stärken.

Zielgruppe
Mädchen und junge Frauen aus der Rollbergsiedlung

Trägerschaft MaDonna
MaDonna Mädchenkult.Ur e.V.

Kooperations- und Netzwerkpartner
Jugendamt, Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe

Fördervolumen
100.000,00 €

 


 

projektbroschuere qm rollbergsiedlung 2017

11 Projekte aus dem Rollbergkiez
Neue Projektbroschüre des Quartiersmanagements

Die neue Projektbroschüre ist da! Erhalten Sie Einblick in 11 Projekte aus den Bereichen Bildung, Integration oder Nachbarschaft und dem Baufonds, die im Kiez etwas ins Rollen bringen.

-> weiter
2017 weihnachtsfeier rollberg

Weihnachtsfeier für Rollberger Ehrenamtliche
Das QM-Team bedankte sich bei den Aktiven im Kiez

Ohne die Menschen, die sich ehrenamtlich oder professionell im Kiez engagieren, könnte das Quartiersmanagement nicht erfolgreich arbeiten. Um sich zu bedanken, lud das QM-Team die ehrenamtlich Aktiven zur Weihnachtsfeier im  Saal der Kirchengemeinde St. Clara in die Briesestraße ein. -> weiter

rollberg all inclusive

Teilhabe-Konferenzen "Rollberg All inclusive"
Besprechung der Umfrage-Ergebnisse

Wo sind die Barrieren, die einer Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben im Wege stehen? Dazu wurde im Projekt "Rollberg All inclusive" ein Fragebogen erarbeitet und im Kiez verteilt. Die Ergebnisse der Umfrage werden jetzt in mehreren "Teilhabe-Konferenzen" besprochen.

-> weiter