Ein Angebot vom Kiezrat Rollberg, der selbstorganisierten Mieterinitiative
bmv logoOb Schimmel in der Wohnung, hohe Nebenkosten oder Asbestbehandlungen- in der Rollberger Mieterschaft gibt es einige Unsicherheiten, Fragen und Frust. Deshalb engagieren sich im Kiezrat Rollberg einige Nachbarinnen und Nachbarn und setzen sich aktiv für bessere Wohnbedingungen ein. Das Wissen um Rechten und Pflichten laut Mietrecht ist dabei immer wieder von zentraler Bedeutung. Der Rollberger Kiezrat, hat nun erfolgreich eine Kooperation mit dem Berliner Mieterverein aufgebaut und das bringt neben der rechtlichen Unterstützung auch einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag beim Mieterverein mit sich. Statt 9,50€/Monat zahlen Rollberger Mieterinnen und Mieter lediglich 7,50€/Monat bzw. 4,50€/Monat bei geringem Einkommen. Hier erfährst du mehr....
Wer im Kiezrat mitmacht und Mitglied des Berliner Mietervereins (BMV) wird, kann sich ab sofort kostenlos von den Anwält:innen des BMV zu Mietrechtsthemen beraten lassen, erhält Schreiben, die speziell für die Lage im Rollberg verfasst werden und bekommt ab 3 Monaten nach seinem Beitritt beim BMV im Falle eines Gerichtsprozesses die Prozesskosten bezahlt. Zudem ist ab sofort die Vernetzung mit anderen Mieterinnen-Initiativen um einiges einfacher. Durch den Austausch können Erfahrungen, Presseverteiler sowie Kontakte zu Bezirks- und Landespolitik geteilt und gemeinsame Aktionen geplant werden. Auf diese Weise erhalten alle teilnehmenden Rollberger Mieter*innen mehr Klarheit und Sicherheit und können besser für ihre Rechte als Mietende kämpfen.

Du möchtest den ermäßigten Beitrag zahlen und Teil der Rollberger Mietergemeinschaft werden? Dann melde dich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder trete der Telegramm-Gruppe bei:https://t.me/KiezratRollberg


Text: QM Rollberg, 18.07.2023

Quartiersratswahl 2023: Dein Kiez braucht Dich!

Anmeldung bis 18.10.2023!
Q Rat Infoblatt deutsch VorderseiteDu wohnst im Rollberg und weißt, wo im Kiez der Schuh drückt? Du möchtest dich mit anderen Bewohner*innen über Probleme im Kiez austauschen? Du hast Lust bei kommenden Projekten mitzureden? Die Rollberger Kiezvertretung, der Rollberger Quartiersrat, wird neu gewählt (Wahlwochen 23.10.-06.11.) und du hast die Möglichkeit mitzumachen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig und jung wie alt sind vertreten und willkommen!

Interesse? Dann fülle bis 18.10. hier das Online-Formular aus und komm zur nächsten Sitzung am 06.11.2023 von 17-19 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum LESSING. Der Quartiersrat freut sich über neue Gesichter, jung oder alt! Für Kinderbetreuung und leckere Snacks wird gesorgt. Mehr Informationen findest auf der Homepage in der Rubrik Quartiersrat.

Rollberger Künstler und Brückenbauer: Ahmad Fouad Shamma

WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Ahmad Fouad Shamma ist im Rollberg-Kiez eine bekannte Erscheinung. Der Bildhauer, Maler und Kunstlehrer, der seiner vielfachen Berufung aus ganzem Herzen folgt, ist im Jahr 1993 ist aus Damaskus nach Berlin gekommen, um die Jahrtausendwende herum hat seine Verbindung mit dem Rollberg-Kiez begonnen. „Von 2001 bis 2009“, erzählt er, „habe ich hier den Kinderdschungel, der heute Kinderclub heißt, geleitet. Da haben wir viel für die Integration erreicht. Wir haben Brücken gebaut zwischen Schulen und Elternhäusern, Eltern und Kindern und immer versucht, alle Beteiligten miteinzubeziehen. Auch sonst habe ich mich im Kiez immer als eine Art Kulturmanager verstanden. In dieser Rolle habe ich mich zum Beispiel bei den Arabischen Kulturwochen der ‚Werkstatt der Kulturen‘ eingebracht.“ 
Hier liest du das ganze Interview...

-> weiter

Gewaltprävention – Stärkung von Jugendlichen und deren Eltern

Neues QM-Projekt am 01.09.2023 gestartet!
Gewaltprävention Stärkung von Jugendlichen und deren Eltern

Nach drei Jahren Pandemie und den bereits bekannten prekären Lebenslagen im Rollberg (Wohnungsknappheit, fehlende berufliche Perspektiven, mangelnde Teilhabe etc.) zeigen sich bei Rollberger Jugendlichen verstärkt die negativen Folgen in Form von Lernrückständen, fehlender beruflicher Orientierung und der schlechter psychischen Verfassung. Die Schulleitung, die Schulsozialarbeit und die Polizei berichten von konstant zunehmendem problematischem sozialem Umgang wie Mobbing und Cybermobbing, Schuldistanz (Fernbleiben vom Unterricht), aggressives Verhalten mit Gewaltvorfällen, welche sich bereits bei ab 10-Jährigen häufen. Hier erfährst du mehr über die Ziele und Vorhaben des neuen QM Projekts.... -> weiter

Das QM Rollberg wird zum 31.12.2027 beendet

2 Planergemeinschaft fuer Stadt und Raum eG Kartengrundlage Geoportal BerlinWann und warum wird das QM Rollberg beendet? Welche weiteren QM-Gebiete werden beendet? Wie wird die Überleitungsphase in den kommenden Jahren ablaufen? Diese und weitere wichtige Fragen haben wir für euch in einem Beitrag zusammengefasst...



-> weiter

Mach mit der Online-Umfrage zum Thema: Armut, Reichtum und Teilhabe!

armutBei der Erstellung des Siebten Armuts- und Reichtumsberichts  sollen erstmalig Perspektiven von Menschen mit Armutserfahrung einfließen. Unter dem Motto „Armut?! - Das geht uns alle an!“ können Bürgerinnen und Bürger von Juli bis Oktober bei der Online-Umfrage teilnehmen. Der Online-Fragebogen ist in deutscher, englischer, arabischer, türkischer, russischer, ukrainischer und polnischer Sprache.Hier geht es direkt zum Online-Fragebogen. 👉Türkçe anket için buraya tıklayın 👉هنا يمكنك الوصول إلى الاستبيان باللغة العربية Weitere Informationen gibt es auf der Website www.armut-das-geht-uns-alle-an.de.

Neues Projekt in Neukölln gestartet: „StoP Stadtteile ohne Partner*gewalt“

Jede*r kann was sagen – was tun! Partnergewalt ist keine Privatsache!
StoP Logo
Das Gewaltpräventionsprojekt möchte an dem Ort ansetzen, an dem geschlechterspezifische Gewalt passiert: Am Wohnort und somit in der Nachbarschaft. Über gute Vernetzung und Koordinierung auf der bezirklichen Ebene und Landesebene mit den Akteur*innen und vor allem durch Kontakte und Workshops mit der Nachbarschaft soll Zivilcourage gestärkt und mithin Partner*gewalt verhindert werden. Das Projekt StoP hat sich zum Ziel gesetzt, Gewaltbetroffene und soziale Netzwerke in Stadtteilen so zu stärken, dass Partnergewalt nicht mehr erduldet, verschwiegen, ignoriert oder toleriert wird. -> weiter

Finaler Entwurf für den Kinder- und Jugendclub LESSING

KJZL 1.1 Freiflñchenplan 230825 mit Ansicht1024 1Mittels einer Förderung des QM Rollbergs (Förderprogramm "Sozialer Zusammenhalt") wird der Außenbereich der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung LESSING neu gestaltet. Ziel des Vorhabens: Die Einrichtung samt Veranstaltungs- und Begegnungszentrum kann barrierefrei erreicht werden. Außerdem werden das Außengelände und die Sportbereiche eine deutlich höhere Aufenthaltsqualität erhalten, auch barrierefrei. Jetzt liegt die finale Entwurfsplanung vor. Sie wurde unter Beteiligung der Jugendlichen und verschiedener Akteur*innen aus dem Umfeld erarbeitet. Neugierig? Einfach auf das Bild klicken oder hier klicken. Mehr Informationen auf mein.berlin.de: https://mein.berlin.de/vorhaben/2022-00636/

QM Rollberg, 05.09.2023

Grillen mit dem QM beim MaDonna Mädchenclub

WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Am Donnerstag, 24. August gab es an einem späten warmen Sommerabend vorm MaDonna Mädchenclub ein großes Grillevent für die Nachbarschaft des Rollberg-Kiezes. Von Grillwurst über Köfte bis Sucuk, vegane Würstchen, Grillkäse und Schafskäse-Gemüsetaschen bis zu Nudel- und Linsensalaten bot sich so mal wieder die Möglichkeit, mit der Nachbarschaft ins Gespräch zu kommen.

-> weiter

Das Umweltbildungs-Beet vorm QM-Büro sprießt und gedeiht!

WhatsApp Bild 2023 05 31 um 104329Vor den Fenstern des Rollberger Quartiersmanagementbüros wächst und grünt es in diesem Sommer vielfältiger denn je. Das liegt daran, dass das dort befindliche Hochbeet im Rahmen einer Aktion zum Tag der Nachbarn am 28. Mai gemeinsam mit dem Team der Prinzessinnengärten neu bepflanzt worden ist. Seitdem gedeihen hier allerlei essbare Schätze – der Pflanzplan zeigt, wo welche Pflanzen von Yostabeeren über Borretsch bis zum Schnittlauch zu finden sind..

-> weiter

Das Kinder- und Jugendzentrum heißt jetzt LESSING!

Youth lessing1Youth lessing2Kids I neu mit mail Stand Juni 231024 2
*Für Kinder  und Jugendliche von 6-18 Jahren!

Kontakt:
Mittelweg 30, 12053 Berlin
Öffnungszeiten: 14-20 Uhr
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030 687 3173
Mehr Infos auf Instagram: @lessing_neukoelln

Ermäßigter Mitgliedsbeitrag für Rollberger*innen beim Berliner Mieterverein

Ein Angebot vom Kiezrat Rollberg, der selbstorganisierten Mieterinitiative
bmv logoOb Schimmel in der Wohnung, hohe Nebenkosten oder Asbestbehandlungen- in der Rollberger Mieterschaft gibt es einige Unsicherheiten, Fragen und Frust. Deshalb engagieren sich im Kiezrat Rollberg einige Nachbarinnen und Nachbarn und setzen sich aktiv für bessere Wohnbedingungen ein. Das Wissen um Rechten und Pflichten laut Mietrecht ist dabei immer wieder von zentraler Bedeutung. Der Rollberger Kiezrat, hat nun erfolgreich eine Kooperation mit dem Berliner Mieterverein aufgebaut und das bringt neben der rechtlichen Unterstützung auch einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag beim Mieterverein mit sich. Statt 9,50€/Monat zahlen Rollberger Mieterinnen und Mieter lediglich 7,50€/Monat bzw. 4,50€/Monat bei geringem Einkommen. Hier erfährst du mehr....
-> weiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.