Projektzeitraum
2017-2019

Handlungsfeld
HF 3 – Nachbarschaft (Kultur, Gemeinwesen, Integration, Gesundheit)

Projektinhalt
Im Vereinscafé des Kiezanker e.V. tauschen sich Frauen in lockerer Runde aus. Sie sprechen über Themen, die sie interessieren und betreffen. Aus dem Projekt „Elternanker“ (2012-2015) hat sich 2015 der Kiezanker e.V. gegründet. Aktive Bewohnerinnen und Bewohner haben sich dazu entschlossen. Ein Kieztreffpunkt vor allem für türkischstämmige Frauen, Mütter und alle, die sich austauschen möchten, ist entstanden. Yildiz Yilmaz, Projektleiterin und Bewohnerin des Rollbergs, erkannte schon damals, dass vor allem Familien Beratung und Unterstützung in Fragen zu Erziehung, Gesundheit und Berufsbildung brauchen. Was ist ein Integrationsstatus? Muss man zum Elternabend gehen? Was müssen Eltern über YouTube und Facebook wissen? Diese und viele andere Fragen beschäftigen die Eltern. Der Verein organisiert Kurse und Treffen, um aufzuklären. Er berät und leitet Ratsuchende an Ämter und Fachkräfte weiter. Es ist viel Arbeit, die nicht nur ehrenamtlich bewältigt werden kann. Dazu kommen die Aufgaben des Vereins: Buchhaltung, Satzung, Vereinsrecht, Öffentlichkeitsarbeit und finanzielle Unterstützung finden. Der Kiezanker e.V. bekommt jetzt selbst Schulungen und Beratung darin. Das Ziel ist es, den Verein zu stärken, damit er dauerhaft und erfolgreich im Kiez arbeiten kann.


Trägerschaft
Kiezanker e.V.
Tel.: 030/226 802 76
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kiezanker.de

Kooperations- und Netzwerkpartner
Regenbogen Grundschule, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft, MaDonna Mädchenkult.Ur e.V., Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe, Kita Minimix International, Stadtteilmütter Neukölln

Fördervolumen
80.000,00 €
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok