Projektzeitraum
01.09.2014-31.12.2016

Handlungsfeld
Nachbarschaft

Projektinhalt
Warum?
Lärmbelästigung, Sachbeschädigung und Bedrohung der Bewohner durch illegale und verantwortungslose Nutzung von Feuerwerkskörpern um die Silvesterzeit

Was?
Aufklärung, Sensibilisierung und Bewusstseinschärfung der Kinder, Jugendlichen und deren Eltern 
  
Wie?
Um ein angstfreies Zusammenleben der Bewohner zu ermöglichen, wird Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern das Thema „verantwortungsvoller Umgang mit Feuerwerkskörpern“ um die Silvesterzeit vermittelt. Diese Präventions- und Aufklärungsarbeit erfolgt in enger Kooperation mit den ansässigen Bildungseinrichtungen sowie verschiedenen Experten (Polizei, Feuerwehr, DRK etc.). Durch Fortbildungsveranstaltungen und dem Besuch relevanter Orte (Sprengplatz, Rettungsstelle, Bundesanstalt für Materialprüfung) wird das Bewusstsein für Gefahren geschärft. Die Entwicklung kreativer Ansätze und Ideen (Theater, Video, Collage) unterstützen die Auseinandersetzung mit dem Thema. Ergänzend dazu erhöht die Polizeipräsenz vor Ort am Silvesterabend die Wirkung des Projekts. Die Einbindung und Beteiligung der Eltern in die Aufklärungsarbeit trägt zum nachhaltigen Erfolg bei. Erfolg

Zielgruppe
Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren und deren Eltern

Projektziel
Prävention durch Sensibilisierung und Aufklärung der Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern zum Thema Umgang mit Feuerwerkskörpern
Steigerung des subjektiven Sicherheitsempfindens im Kiez

Kooperations- und Netzwerkpartner
MaDonna Mädchentreff, AKI Kinder Club, Regenbogen Schule, Zuckmayer Schule, Bewohner, Polizei, Feuerwehr

Trägerschaft
Zukunft Jugend Neukölln e.V.

Fördervolumen
15.000,00 Euro