Der Fonds Soziokultur des Sonderprogramms NEUSTART KULTUR fördert mit insgesamt 10 Millionen Euro in den Jahren 2020/21 partizipative Kulturprojekte. Bis Ende September 2021 können mindestens 333 Projekte in ganz Deutschland mit einer Maximalsumme von je bis zu 30.000 €, jedoch nicht mehr als 80% des Gesamtbudgets gefördert werden. Das Programm NEUSTART KULTUR wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien initiiert. -> Weitere Infos

Im Rahmen des Sonderprogramms NEUSTART KULTUR gibt es folgende Ausschreibungen:

1. Netzwerke + Neue Schnittstellen
Gefördert werden Projektträger*innen, die in Kooperation z.B. mit einem oder mehreren öffentlichen Träger(n) und/oder Einrichtungen anderer Bereiche wie Soziales, Bildung, Stadtentwicklung, Digitales etc. Formen der auch ungewohnten Zusammenarbeit in konkreter Praxis erproben.

Antragsmöglichkeit: Donnerstag, 01.10. bis  Samstag, 31.10.2020 (Projektstart: ab Anfang Dezember 2020)

2. Young Experts + Ko-Produktion
Hier sind Projekte gefragt, in denen Kinder und Jugendliche nicht nur teilnehmen, sondern mitkonzipieren, beraten und produzieren. Kulturelle Bildung wird hier nicht verstanden als Vermittlungsprojekt, sondern als Ko-Produktion. Die Projekte reichen vom Kunstprojekt bis zu soziokultureller „Unternehmensberatung“ durch Kinder, die darauf zielt, die jeweilige Einrichtung mitzugestalten. Öffentliche Sichtbarkeit ist hier besonders relevant.

Antragsmöglichkeit: Sonntag, 01.11. bis Montag, 30.11.2020 (Projektstart: ab Mitte Januar 2021)

3. Diversität + Inklusion + Vielfalt
Gesucht werden Projekte, die Lücken und Leerstellen der gesellschaftlichen Vielfältigkeit in der eigenen Arbeit hinsichtlich der Bausteine Angebote, Personal oder Kommunikation aufspüren und Schritt für Schritt verändern.

Antragsmöglichkeit: Montag, 04.01. bis Sonntag, 31.01.2021 (Projektstart: ab Mitte März 2021)

4. Digitalität + Soziokultur
Was bedeutet Digitalisierung für Soziokulturelle Arbeit? Gesucht ist die sinnvolle Nutzung der Digitalität etwa für die Sichtbarkeit von Vielfalt, das Mitgestalten, des neuen Storytellings, der passenden Mischung aus real und digital mit neuen Formaten, Teilhabe anderer und ungewöhnlicher Ästhetik.

Antragsmöglichkeit: Montag, 01.03. bis Mittwoch, 31.03.2021 (Projektstart: ab Mitte Mai 2021)
Das Programm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördert investive und nichtinvestive Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. Dazu gehören wahlweise 1. Anpassungskonzepte für Unternehmen (maximal 2 Jahre, bis 100 T €), 2. Entwicklung von Bildungsmodulen zu Klimawandel und Klimaanpassung (maximal 2 Jahre, bis 200 T €) oder 3. kommunale Leuchtturmvorhaben sowie Aufbau von lokalen und regionalen Kooperationen (maximal 3 Jahre, bis 300 T €).

-> Weitere Infos zum Programm

Bewerbungsschluss: Samstag, 31.10.2020
Durch die Corona-Pandemie waren und sind wir vor besondere Herausforderungen gestellt. Wie kann der Erhalt zivilgesellschaftlicher Strukturen dauerhaft gewährleistet werden? Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt legt ihr erstes Förderprogramm auf, um gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt in der Corona-Pandemie zu unterstützen. Einzelprojekte können mit jeweils bis zu 100.000 Euro gefördert werden.

-> Weitere Infos und Förderbedingungen

Antragsfrist: Sonntag, 01.11.2020
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung stellt jährlich insgesamt mindestens 2.930.000 Euro aus Mitteln des Landes Berlin für kulturelle Projekte mit aktiver Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren zur Verfügung. Im Rahmen der Fördersäule 3 werden künstlerisch-pädagogische Kooperationsprojekte, die in einem Berliner Bezirk stattfinden, mit bis zu 5.000 Euro gefördert. Voraussetzung für eine Antragsstellung ist eine Zusammenarbeit zwischen einem Kunstpartner (Künstler*in, freie Gruppe, Kultureinrichtung) und einer Bildungs- und/oder Jugendeinrichtung (Schule, Kita, Jugendclub, u.a.). Informationen hierzu sowie zu den bezirklichen Kontaktpersonen gibt es unter https://www.kubinaut.de/de/berliner-projektfonds-kulturelle-bildung/foerdersaeulen/.

Einreichungsfrist (Bezirk Neukölln): Donnerstag, 14.01.2021
Mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 werden Mittel in Höhe von insgesamt 600 Millionen Euro zur Förderung von Investitionen in kommunale Einrichtungen bereitgestellt. Gefördert werden investive Projekte, insbesondere überregionaler Bedeutung, und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die soziale Integration in der Kommune sowie für die Stadt(teil)entwicklungspolitik.

-> Weitere Infos und detaillierte Ausschreibung

Einreichungsfrist: Freitag, 30.10.2020
Erste Ausschreibung der Fördersäule 1 für 2021
Die erste Ausschreibungsrunde der Fördersäule 1 des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung für das Jahr 2021 hat begonnen. Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung künstlerischer Bildungsprojekte von 5.001 bis 23.000 Euro gestellt werden. Bis zu 12 Monate lang können Projekte gefördert werden, in denen sich Berliner Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) aktiv künstlerisch und inhaltlich beteiligen. Der Projektfonds unterstützt künstlerische Aktivitäten, die engen Bezug auf die Lebenswelten und Themen der jungen Teilnehmenden nehmen. Aus dem Konzept sollte hervorgehen, wie die tatsächlichen Bedarfe von Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen berücksichtigt werden. Anträge für die Fördersäule 1 werden über das Online-System des Projektfonds gestellt. Geförderte Vorhaben beginnen frühestens im Januar und spätestens im Juni 2021.

Detaillierte Förderbestimmungen, Online-Antragsformular und weitere Infos unter www.projektfonds-kulturelle-bildung.de

Antragsfrist: Mittwoch, 28.10.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.