2015kiezfest rollbg a

 

Kiezfest 2015 und Wahl der Gremien
Beste Stimmung und Rekordbeteiligung

Besser hätte es nicht sein können: Die Sonne schien und die Rollberger feierten. Die Wahl des Quartiersrates und der Aktionsfondsjury ging mit einer Rekordbeteiligung zu Ende. Wer noch nicht gewählt hat, kann dies noch bis zum 9. Oktober im QM-Büro tun.


Das Kiezfest 2015 war ein besonderes Fest: Zum ersten Mal wurde das Bühnenprogramm ausschließlich von Rollberger Acts bestritten: Die Tanzgruppe der Lessinghöhe eröffnete das Fest, die Bigband von MORUS 14 e.V. heizte rockig ein, es folgten die Pipi-Langstrumpf-Singers der Kita St. Clara, die Tanzgruppe des MaDonna Mädchenclubs und die Tänzerinnen von ToSpiti brachten die Menge zum Jubeln. Den Abschluss bildete die Showvorführung der Martial Arts Group e.V.

Hussein Chahrour, der Organisator des Kiezfestes, konnte zufrieden sein. Selten kamen so viele Besucher auf ein Rollberger Kiezfest und hatten so viel Spaß. Dass alles so gut klappte, war vor allem der Verdienst der Akteure im Kiez, die mit Ständen, leckerem Essen und Spielangeboten für die gute Stimmung sorgten.

Die parallel verlaufende Wahl zum Quartiersrat und zur Aktionsfondsjury endete mit einer Rekordbeteiligung: Auf dem Kiezfest trugen sich 77 Personen in die Wahlliste ein.

 

 

  • 2015kiezfest_rollbg01
  • 2015kiezfest_rollbg02
  • 2015kiezfest_rollbg03
  • 2015kiezfest_rollbg04
  • 2015kiezfest_rollbg06
  • 2015kiezfest_rollbg07
  • 2015kiezfest_rollbg08
  • 2015kiezfest_rollbg09
  • 2015kiezfest_rollbg10
  • 2015kiezfest_rollbg11
  • 2015kiezfest_rollbg12
  • 2015kiezfest_rollbg13
  • 2015kiezfest_rollbg14
  • 2015kiezfest_rollbg15
  • 2015kiezfest_rollbg16
  • 2015kiezfest_rollbg17
  • 2015kiezfest_rollbg18
  • 2015kiezfest_rollbg19
  • 2015kiezfest_rollbg20
  • 2015kiezfest_rollbg21
  • 2015kiezfest_rollbg22
  • 2015kiezfest_rollbg23
  • 2015kiezfest_rollbg24
  • 2015kiezfest_rollbg25
  • 2015kiezfest_rollbg26
  • 2015kiezfest_rollbg27
  • 2015kiezfest_rollbg28
  • 2015kiezfest_rollbg29
  • 2015kiezfest_rollbg30
  • 2015kiezfest_rollbg31
  • 2015kiezfest_rollbg32
  • 2015kiezfest_rollbg33
  • 2015kiezfest_rollbg34
  • 2015kiezfest_rollbg35
  • 2015kiezfest_rollbg36
  • 2015kiezfest_rollbg37
  • 2015kiezfest_rollbg38
  • 2015kiezfest_rollbg39
  • 2015kiezfest_rollbg41
  • 2015kiezfest_rollbg42
  • 2015kiezfest_rollbg43
  • 2015kiezfest_rollbg44
  • 2015kiezfest_rollbg45
  • 2015kiezfest_rollbg46
  • 2015kiezfest_rollbg47
  • 2015kiezfest_rollbg48
  • 2015kiezfest_rollbg49
  • 2015kiezfest_rollbg50
  • 2015kiezfest_rollbg51
  • 2015kiezfest_rollbg52
  • 2015kiezfest_rollbg53
  • 2015kiezfest_rollbg55
  • 2015kiezfest_rollbg56
  • 2015kiezfest_rollbg58
  • 2015kiezfest_rollbg59
  • 2015kiezfest_rollbg60
  • 2015kiezfest_rollbg61
  • 2015kiezfest_rollbg63
  • 2015kiezfest_rollbg65
  • 2015kiezfest_rollbg66
  • 2015kiezfest_rollbg68
  • 2015kiezfest_rollbg70
  • eroeffn_kiezfest2015_a
  • eroeffn_kiezfest2015_b

Simple Image Gallery Extended

 


 

ausschreibung 2grau

 

Projektträger gesucht
Professionalisierung des Bewohnervereins Kiezanker e.V.

Das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Umsetzung der Projektidee „Kiezanker e.V. – Professionalisierung des Bewohnervereins“. Start ist 2017. -> weiter

 

stadtteimuetter logo

 

Zertifikatsübergabe an neue Stadtteilmütter
Am Dienstag, 2. Mai 2017, 9 Uhr im Rathaus Neukölln

Dreizehn Frauen haben den 15. Ausbildungskurs zur Stadtteilmutter erfolgreich gemeistert. Ab dem 1. Mai 2017 beraten sie Neuköllner Familien. Die Zertifikate überreicht Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey diesmal gemeinsam mit Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher.

-> weiter

renovierung gemeinschaftshaus2

 

Gemeinschaftshaus MORUS 14 e.V. renoviert
Tatkräftige Hilfe von vielen Seiten

In einem Kraftakt hat der Förderverein MORUS 14 e.V. über Ostern das Gemeinschaftshaus renoviert. Dank einer Spende und der Beteiligung von STADT UND LAND konnten unter anderem die Wände neu gestrichen und zusätzliche Stühle angeschafft werden.

-> weiter