2015kiezfest rollbg a

 

Kiezfest 2015 und Wahl der Gremien
Beste Stimmung und Rekordbeteiligung

Besser hätte es nicht sein können: Die Sonne schien und die Rollberger feierten. Die Wahl des Quartiersrates und der Aktionsfondsjury ging mit einer Rekordbeteiligung zu Ende. Wer noch nicht gewählt hat, kann dies noch bis zum 9. Oktober im QM-Büro tun.


Das Kiezfest 2015 war ein besonderes Fest: Zum ersten Mal wurde das Bühnenprogramm ausschließlich von Rollberger Acts bestritten: Die Tanzgruppe der Lessinghöhe eröffnete das Fest, die Bigband von MORUS 14 e.V. heizte rockig ein, es folgten die Pipi-Langstrumpf-Singers der Kita St. Clara, die Tanzgruppe des MaDonna Mädchenclubs und die Tänzerinnen von ToSpiti brachten die Menge zum Jubeln. Den Abschluss bildete die Showvorführung der Martial Arts Group e.V.

Hussein Chahrour, der Organisator des Kiezfestes, konnte zufrieden sein. Selten kamen so viele Besucher auf ein Rollberger Kiezfest und hatten so viel Spaß. Dass alles so gut klappte, war vor allem der Verdienst der Akteure im Kiez, die mit Ständen, leckerem Essen und Spielangeboten für die gute Stimmung sorgten.

Die parallel verlaufende Wahl zum Quartiersrat und zur Aktionsfondsjury endete mit einer Rekordbeteiligung: Auf dem Kiezfest trugen sich 77 Personen in die Wahlliste ein.

 

 

  • 2015kiezfest_rollbg01
  • 2015kiezfest_rollbg02
  • 2015kiezfest_rollbg03
  • 2015kiezfest_rollbg04
  • 2015kiezfest_rollbg06
  • 2015kiezfest_rollbg07
  • 2015kiezfest_rollbg08
  • 2015kiezfest_rollbg09
  • 2015kiezfest_rollbg10
  • 2015kiezfest_rollbg11
  • 2015kiezfest_rollbg12
  • 2015kiezfest_rollbg13
  • 2015kiezfest_rollbg14
  • 2015kiezfest_rollbg15
  • 2015kiezfest_rollbg16
  • 2015kiezfest_rollbg17
  • 2015kiezfest_rollbg18
  • 2015kiezfest_rollbg19
  • 2015kiezfest_rollbg20
  • 2015kiezfest_rollbg21
  • 2015kiezfest_rollbg22
  • 2015kiezfest_rollbg23
  • 2015kiezfest_rollbg24
  • 2015kiezfest_rollbg25
  • 2015kiezfest_rollbg26
  • 2015kiezfest_rollbg27
  • 2015kiezfest_rollbg28
  • 2015kiezfest_rollbg29
  • 2015kiezfest_rollbg30
  • 2015kiezfest_rollbg31
  • 2015kiezfest_rollbg32
  • 2015kiezfest_rollbg33
  • 2015kiezfest_rollbg34
  • 2015kiezfest_rollbg35
  • 2015kiezfest_rollbg36
  • 2015kiezfest_rollbg37
  • 2015kiezfest_rollbg38
  • 2015kiezfest_rollbg39
  • 2015kiezfest_rollbg41
  • 2015kiezfest_rollbg42
  • 2015kiezfest_rollbg43
  • 2015kiezfest_rollbg44
  • 2015kiezfest_rollbg45
  • 2015kiezfest_rollbg46
  • 2015kiezfest_rollbg47
  • 2015kiezfest_rollbg48
  • 2015kiezfest_rollbg49
  • 2015kiezfest_rollbg50
  • 2015kiezfest_rollbg51
  • 2015kiezfest_rollbg52
  • 2015kiezfest_rollbg53
  • 2015kiezfest_rollbg55
  • 2015kiezfest_rollbg56
  • 2015kiezfest_rollbg58
  • 2015kiezfest_rollbg59
  • 2015kiezfest_rollbg60
  • 2015kiezfest_rollbg61
  • 2015kiezfest_rollbg63
  • 2015kiezfest_rollbg65
  • 2015kiezfest_rollbg66
  • 2015kiezfest_rollbg68
  • 2015kiezfest_rollbg70
  • eroeffn_kiezfest2015_a
  • eroeffn_kiezfest2015_b

Simple Image Gallery Extended

 


 

ausschreibung 2grau

Projektträger*in gesucht
„Teilen, tauschen, reparieren – Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“

Das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln eine/n Projektträger*in zur Umsetzung der Projekts „Teilen, tauschen, reparieren – Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“.  -> Ausschreibung

625787 web R K B by olga meier sander pixelio2

 

Wünsche zum Ramadan
Fastenbrechen am 07. Juni im Gemeinschaftshaus

Zum diesjährigen Ramadan wünschen wir allen Bewohnerinnen und Bewohnern der Rollbergsiedlung einen schönen und friedlichen Fastenmonat!
Der Förderverein MORUS 14 e.V. lädt am 07. Juni ab 20.30 Uhr zum Fastenbrechen ins Gemeinschaftshaus, Morusstr. 14 ein.
Ihr Quartiersmanagement Rollbergsiedlung

 

sommeruni2

Sommeruni 2018: Helfer*innen gesucht

Auch Freiwillige und Projekte von außerhalb willkommen

Wie jedes Jahr findet sie in den ersten drei Wochen der Sommerferien vom 9.7. bis 27.7.2018 auf dem "Falkplatz" im Rollbergviertel für alle daheim gebliebenen Kinder und Jugendlichen statt. Um ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können, werden noch kreative Unterstützer*innen gesucht. -> weiter