2019 gremienweihnachtsfeier rollbg 1Am Mittwoch, den 11. Dezember hatte das Quartiersmanagement die Mitglieder des Quartiersrates und der Aktionsfondsjury zur Jahresabschlussfeier in das Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe geladen.
In weihnachtlicher Atmosphäre bedankte sich das QM für die gute und vertrauensvolle Arbeit aller Engagierten in 2019. Highlight war der anschließende Jahresrückblick von Quartiersmanagerin Firdaous Fatfouta-Hanka, der diesmal sehr bildreich gestaltet war.

Nach der Begrüßung durch Quartiersratssprecherin Claudia Tysiac, die sich ebenfalls bei allen QR- und Aktionsfondsmitgliedern, bei Rita Oltersdorf vom Bezirksamt und beim QM für die gute Zusammenarbeit bedankte, drehte Firdaous Fatfouta-Hanka ein Flipchart um und es kam ein detailreich und liebevoll bemaltes Plakat zum Vorschein. Dort waren alle Veränderungen, die Kiezfeste, die Projekte und Aktionen eingezeichnet, die 2019 im Kiez stattgefunden haben. Entlang der Bilder beschrieb Firdaous Fatfouta-Hanka den Jahresablauf im Rollbergviertel: u.a. kamen zur Sprache die Erstellung des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzeptes, der Weggang von Peter Gerwert und Anna Stuhlmacher und die Neuzugänge Morena Keckel und Stephanie Lehr. Es wurden die Auszeichnungen für Shalom Rollberg, Gabi Heinemann und Yildiz Yilmaz angesprochen und die Projekte beschrieben, die in 2019 noch liefen oder gerade begonnen haben.

2019 gremienweihnachtsfeier rollbg 2

Anschließend stellte Projektleiter Robin Spaetling von Stadtbewegung e.V. das Projekt "Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez" vor. Ziel des Projektes sei zum einen die Motivation zur Bewegung - insbesondere bei Menschen, die sich bisher selten oder nie sportlich betätigen, erklärte Robin Spaetling. Zum anderen gehe es dabei um die Schaffung von Kontaktmöglichkeiten, die sich über gemeinsames Bewegen entwickeln können. Dafür habe er in den letzten Wochen Kooperationspartner gesucht und war auf Werbetour bei verschiedenen Initiativen im Kiez.

Der nette und lockere Abend klang schließlich mit einem sehr guten, weihnachtlichen Essen aus. Abschließend gab es noch Geschenke für alle: einen Tee-Adventskalender und Honig aus Neukölln.

M. Hühn, Dezember 2019

Hilfe, Nachbarschaft und Solidarität in Zeiten von Corona

Liebe Rollberger Bewohner*innen, Akteure und Interessierte des Rollbergquartiers, 

Aufrund der aktuellen Situation wurden leider alle Veranstaltungen im Rahmen der Quartiersarbeit abgesagt. Das Büro ist bis auf weiteres für Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind aber weiterhin für Ihre Anliegen und Fragen unter 030-68 97 72 58 (10-16 Uhr) und per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.
Außerdem sind wir, nach Möglichkeit, jetzt wieder mit Sprechzeiten für Sie da! An zwei Tagen in der Woche stellen wir einen Tisch in die offene Bürotür und halten damit den geforderten Abstand zur Verhinderung der Übertragung des Corona-Virus ein.
Die Sprechzeiten sind: Dienstag, 10.30 bis 12.30 Uhr und Donnerstag, 16 bis 18 Uhr.
Quartiersmanagement Rollbergsiedlung, Falkstraße 25 (Mittelpromenade), 12053 Berlin


Damit Sie den Überblick behalten, stellen wir hier eine kleine Übersicht mit wichtigen Informationen und Hilfsangeboten zur Verfügung.

Bitte sagen Sie es weiter und bleiben Sie gesund!

Aktuelle Informationen und Neuigkeiten aus dem Quartier finden Sie auf unserer Facebook Seite.

Ihr QM-Team Rollberg

Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez

stadtbewegungEs geht wieder los: Das Projekt Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez verlässt schrittweise das sportliche Homeoffice und trainiert wieder draußen. Da auch für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft besondere Regeln gelten, ist es notwendig, sich vorher anzumelden. Weitere Infos findet ihr ->hier.
Momentan findet noch nicht das komplette Programm statt, aber zwei Angebote laden zum Mitmachen ein: "Walking – Rollbergkiez" und "Bewegung für Ältere". -> weiter

QM-Arbeit unter Corona

qm briefSeit Ende März ist unser Büro für Publikumsverkehr geschlossen, alle Veranstaltungen des Quartiersverfahrens wurden abgesagt und unsere Gremienarbeit mit Aktionsfondsjury, Quartiersrat und Kiez AG sehr eingeschränkt. Unsere Kontaktmöglichkeiten beschränken sich auf viele E-Mails und noch mehr Anrufe.
-> weiter

Der neue Lern- und Computerraum von MORUS 14 e.V.

lern computerraum morus14Es gibt gute Nachrichten: Ab Dienstag, den 02. Juni ist der Lern- und Computerraum von MORUS 14 e.V. geöffnet. Susanne Weiß, Geschäftsführerin von MORUS 14 e.V., freut sich, dass das Angebot sowohl Kinder als auch Eltern entlasten kann: "Wir wissen, dass es für euch zuhause manchmal nicht so einfach ist, weil nicht so viel Platz da ist oder Computer oder Drucker fehlen. Darum hoffen wir, dass unser Raum euren Kindern hilft, in Ruhe zu lernen und ihre Hausaufgaben zu machen."
Der Raum ist von Montag bis Freitag zwischen 10 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr geöffnet. -> weiter

Hilfe für Schüler*innen und Eltern

Ab Montag, 11. Mai dürfen viele Schüler*innen unter Einhaltung der strengen Hygienevorschriften und der Abstandsregelungen wieder in die Schulen gehen: die Abschluss- und Übergangsklassen seit dem 4. Mai und jetzt auch die Jahrgangsstufen 1, 5 und 7.
Bis zum Ende des Schuljahres soll jeder Jahrgang noch die Möglichkeit bekommen, die Schule zu besuchen.
Schüler*innen, die zuhause nur eingeschränkt oder gar nicht lernen können, sollen ebenfalls wieder in der Schule unterrichtet werden. Einzelheiten und genaue Zeiten erfahren die Eltern und Schüler*innen von der jeweiligen Schule.

Ehrenamtliche Unterstützung benötigt
Unabhängig von der schrittweisen Öffnung benötigen die meisten Schüler*innen nach wie vor Unterstützung beim Lernen. Sie brauchen Hilfe beim Verstehen und Bearbeiten des Unterrichtsstoffes und manchmal auch nur ein offenes Ohr oder ein motivierendes Gespräch. In vielen Familien fehlen zudem ein geeigneter Arbeitsraum und/oder Computer und Drucker.
Auf Bundesebene  - und lokal auch im Rollbergkiez  - werden jetzt immer mehr Hilfsangebote für Schüler*innen organisiert.

-> weiter

Gute Idee für die Nachbarschaft, aber kein Geld? Aktionsfonds hilft!

2020 aktionsfonds rollbgAus dem Aktionsfonds können Materialkosten für Aktionen mit bis zu 1.500 € finanziert werden, die ehrenamtliches Engagement und nachbarschaftlichen Zusammenhalt im Rollberg fördern.
In der momentanen Situation sind kreative Ideen und Pioniergeist gefragt. -> weiter

Wettbewerb: Dein schönstes Foto für den Rollberg-Kalender

Fotowettbewerb Rollberg PlakatDu bist oft im Rollberg unterwegs und hast immer eine Kamera oder dein Smartphone dabei? Du hältst  gerne schöne Blickwinkel fest und brauchst in diesen Zeiten etwas Ablenkung vom Corona-Alltag?

Dann mach mit beim Rollberger Fotowettbewerb und werde Teil des Postkarten-Kalenders 2021!







-> weiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.