Die BSD bietet im Rollbergkiez eine allgemeine soziale Beratung an und ist kooperatives Mitglied der AWO.

 

Eine Beratung erfolgt zum Beispiel in folgenden Fällen:

• Sie verstehen Bescheide / Briefe von Behörden nicht und haben Fragen dazu
• Sie wünschen sich Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen auf Sozialleistungen
• Sie benötigen Hilfe und wissen nicht, an wen Sie sich wenden sollen
• Sie haben Schwierigkeiten im Umgang mit Behörden
• Sie haben kein geregeltes oder geringes Einkommen
• Sie haben Schulden Sie haben Probleme in Ihrem Mietverhältnis, die Wohnungskündigung droht oder ist bereits erfolgt

 

Kontakt:

BSD - gemeinnützige Gesellschaft für Besondere Soziale Dienste Nordwest mbH
Beratungsstelle im Rollbergkiez - Allgemeine soziale Beratung
Briesestraße 31
12053 Berlin
Tel.: 030 - 23 94 95 75 und 23 94 95 76
Fax:  030 - 23 94 95 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag und Freitag: 9 – 13 Uhr
Dienstag  und Donnerstag: 14 – 18 Uhr
Darüber hinaus sind Termine nach Vereinbarung möglich

 

-> Flyer

 


ausschreibung 2grau

 

Projektträger gesucht
Professionalisierung des Bewohnervereins Kiezanker e.V.

Das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Umsetzung der Projektidee „Kiezanker e.V. – Professionalisierung des Bewohnervereins“. Start ist 2017. -> weiter

 

kiez ag inklusion web


"Rollberg All inclusive"

Einladung zum Steuerkreis am 26.04., 14 Uhr, Falkstr. 27

Wie lässt sich im Rollberg-Kiez die Teilhabe für alle Menschen am gesellschaftlichen Leben verbessern? Wo gibt es Hürden, was benötigen Menschen mit Behinderungen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Steuerkreis Inklusion. Zum nächsten Treffen am 26.04. sind alle Interessierten eingeladen mitzudiskutieren.

-> weiter

aktionsfonds2017

 

Die Aktionsfondsjury tagt
Anträge können bis 19. April eingereicht werden

Die Aktionsfondsjury trifft sich Ende April, um über eingegangene Anträge zu entscheiden. Falls Sie eine Idee für eine kleine Aktion haben oder etwas für das nachbarschaftliche Miteinander tun möchten, können Sie bis zum 1. März einen -> Antrag im Quartiersbüro einreichen. Das QM unterstützt Sie gerne beim Ausfüllen.

-> weiter