aki

 

Von Handarbeit bis Obdachlosenhilfe

 

Das gemeinnützige Arabische Kulturinstitut AKI e.V. wurde im Juni 1998 gegründet und gehört zu den wichtigsten und aktivsten Einrichtungen im Kiez. AKI betreibt den Kinderclub Rollberg, organisiert den jährlichen "Superschüler" und bietet verschiedene Beratungs, Weiterbildungs-, Integrations- und Freizeitangebote an.

 

Aktuell bietet AKI e.V. folgende Projekte an:

„Bürger helfen Bürgern“ (Integrations- und Beratungsbüro)
Das Projekt fördert die Eigenständigkeit und Eigenverantwortung von Grundsicherungsempfänger/innen, Geflüchteten und Asylsuchenden. Es bietet praktische Unterstützung bei behördlichen/persönlichen Verwaltungsangelegenheiten an und will die Zielgruppe darin bestärken, diese Angelegenheiten selbst zu regeln.
Die Kommunikation ist in folgenden Sprachen möglich: Arabisch, Deutsch, Englisch, Türkisch, Kurdisch, Serbo-Kroatisch, Polnisch
„Bürger helfen Bürgern“ wird durch das Jobcenter Berlin-Neukölln und der zgs consult GmbH gefördert.
Kontakt
Arabisches Kulturinstitut AKI e.V.
Integrations- und Beratungsbüro
Falkstr. 22 / Kopfstr. 18, 12053 Berlin
Tel.: 030 – 68 08 05 99
Beratungsbüro im Rathaus Neukölln
Zimmer A 003 EG
Karl-Marx-Str. 83, 12043 Berlin
Tel.: 030 – 902 39 33 89


Willkommen im Rollberger Kinderclub!
Spiel und Spaß und außerdem lernen, ohne es zu merken! Der Rollberger Kinderclub hat sich zur Aufgabe gemacht, Kindern im Grundschulalter spielerisch Raum für ihre kreative, ingeniöse und sportive Entfaltung zu geben. Dieses Projekt unterstützt die Kinder in der Entwicklung sozialer, motorischer und geistiger Kompetenzförderung, wobei sich das AKI e.V. vor allem auf Kompetenzen wie Sprachfertigkeiten, Auffassungsgabe, Umsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Konzentration und Toleranz konzentriert.
Der Rollberger Kinderclub wird durch das Jobcenter Berlin-Neukölln und der zgs consult GmbH gefördert.
Kontakt
Arabisches Kulturinstitut AKI e.V.
Rollberger Kinderoase – Rollberger Kinderclub
Morusstr. 20, 12053 Berlin
Tel.: 030 – 81 49 32 03


Frauen-Handarbeits-Projekt
Von Handarbeit bis Obdachlosenhilfe
Das Projekt zielt in der Außenwirkung auf die sozial-kulturelle Partizipation von Frauen mit (arabischem, jedoch nicht nur) Migrationshintergrund und dem Bewahren der Feinmotorik und Kreativität (insbesondere bei älteren Frauen) sowie auf die praktische Unterstützung Obdachloser, Geflüchteter und anderer Hilfebedürftiger.
Das Frauen-Handarbeits-Projekt wird durch das Jobcenter Berlin-Neukölln und der zgs consult GmbH gefördert.
Kontakt
Arabisches Kulturinstitut AKI e.V.
Frauen-Handarbeits-Projekt
Frau Petra Grabowski (Projektleiterin)
Kopfstr. 18, 12053 Berlin
Tel.: 030 – 52 10 42 66


Schatztruhe Buch – Bücherbörse für einheimische und geflüchtete Literaturliebhaber*innen
Das Projekt fördert Grundsicherungsempfänger/innen einschließlich Kinder, Jugendlicher und Geflüchteter mittels kostenloser Bereitstellung von Literatur bzw. dem Heranführen an Prosa, Lyrik und Drama sowie Sach- und Fachliteratur. Im Eingangsbereich der Morusstr. 20 steht eine weitläufige Regalwand mit Büchern und Zeitschriften (GEO).
Schatztruhe Buch wird durch das Jobcenter Berlin-Neukölln und der zgs consult GmbH gefördert.
Kontakt
Arabisches Kulturinstitut AKI e.V.
Schatztruhe Buch  
Morusstr. 20, 12053 Berlin
Tel.: 030 – 81 49 32 03


Deutsche Sprache – schwere Sprache? Nicht mit uns! Integrationskurse nach bamf
Das Arabische Kulturinstitut AKI e.V. bietet Integrationskurse (Deutsch-Sprachkurse und Orientierungskurse) an, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert werden. Die arabischstämmigen Dozentinnen sind Germanistinnen, die deutschen Dozentinnen sind Philologinnen und Kulturpädagoginnen. Die AKI-Mitarbeiter/innen sprechen ebenfalls Deutsch, Arabisch sowie Englisch.
Kontakt
Arabisches Kulturinstitut AKI e.V.
Sprach- und Integrationszentrum  
Kopfstr. 17, 12053 Berlin
Tel.: 030 – 68 08 14 72


Hardware, Software, Downloaden - Rollberger Computertreff
Der AKI Computertreff aus dem Förderrahmen „Soziale Stadt“ steht vorrangig für die Bewohner/innen der Rollbergsiedlung, die mit dem Computer noch nicht sehr vertraut sind, zur Verfügung. Hier können Sie sich EDV-Kenntnisse an-eignen bzw. vorhandene ausbauen sowie Medienkompetenzen erwerben, um z.B. auf dem Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig zu sein.
Kontakt
Arabisches Kulturinstitut AKI e.V.
AKI Computertreff  
Kopfstr. 17, 12053 Berlin
Tel.: 030 – 68 08 14 72


Rollberger Superschüler/in
Seit 2008 organisiert das AKI e.V. jährlich zum Ende des Schuljahres die Ehrung „Rollberger Superschüler/in“, bei der Kinder und Jugendliche aus den Rollberger Schulen für ihre hervorragenden Schulleistungen, lobenswerte soziale Kompetenzen und außergewöhnliches Engagement ausgezeichnet werden. Dazu erhalten die Superschüler/innen Urkunden, Medaillen und Präsente. Finanziell unterstützt wird diese Ehrung durch den Aktionsfond der Rollbergsiedlung und die Stadt und Land Wohnbautengesellschaft mbH.

 

Kontakt
Arabisches Kulturinstitut AKI e.V.
Falkstr. 23
12053 Berlin
Tel.: 030 - 68 08 14 72
Fax: 030 - 68 08 14 73
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.aki-ev.de


 

 

Hilfe, Nachbarschaft und Solidarität in Zeiten von Corona

Liebe Rollberger Bewohner*innen, Akteure und Interessierte des Rollbergquartiers, 
damit Sie den Überblick behalten, stellen wir hier eine kleine Übersicht mit wichtigen Informationen und Hilfsangeboten zur Verfügung.
Aktuelle Informationen und Neuigkeiten aus dem Quartier finden Sie auf unserer Facebook Seite.

Ihr QM-Team Rollberg

Gemeinsam für einen sauberen Schulhof

2020 putzaktion rollberg06Der Schulhof der Regenbogen-Grundschule ist baumbestanden, grün und eigentlich ein schöner Ort zum Spielen. Bei genauerem Hinsehen wird klar: auch hier liegt eine Menge kleinen Mülls herum. Vier Grundschulklassen waren deshalb mit Rollberger Stadtteilmüttern und einer Vertreterin des QMs auf dem Schulhof unterwegs, um den Müll zu sammeln. Die Aktion fand im Rahmen des Projektes „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“ statt. -> weiter

AKI e.V.: Digitales Lernen - Unterstützung für Schüler*innen und Eltern

aki computertreff plakat klNatürlich wünscht sich niemand einen zweiten Lockdown, am wenigsten wohl Eltern und Schüler*innen. Wir erinnern uns: Die Schulaufgaben kamen per Mail, Schüler*innen und Lehrer*innen konnten nur online kommunizieren, zahllose Texte mussten ausgedruckt werden und vieles mehr. Glücklicherweise entwickelten sich im Rollbergkiez schnell Hilfsangebote für die Kinder und Eltern. Unter anderem stellt das Arabische Kulturinstitut AKI e.V. Drucker, Computerarbeitsplätze und Know how zur Verfügung. Mit finanzieller Unterstützung durch das Quartiersmanagement baut AKI e.V. sein Angebot nun weiter aus.

-> weiter

Corona-Pandemie: Soforthilfe für Berliner Zivilgesellschaft

momius fotoliaDie Corona-Pandemie stellt die Berliner Zivilgesellschaft vor große Herausforderungen. Viele der gemeinnützigen Vereine und  Organisationen, in denen das Ehrenamt prägend ist, sind davon betroffen, manche in ihrer Existenz bedroht. Mit einem neuen Programm, den „Ehrenamts- und Vereinshilfen“, möchte der Senat die gemeinnützigen Strukturen in Berlin sichern und finanzielle Hilfe für diejenigen bereitstellen, die unverschuldet in eine existenzbedrohende Notlage geraten sind. -> weiter

Konzert auf dem Dach

2020 konzert1 buergerzentrumDas gemeinsame Opferfest im Bürgerzentrum Neukölln hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe im Terminkalender des Rollbergviertels entwickelt. Muslime und Nicht-Muslime trafen sich an dem hohen islamischen Feiertag zum gemeinsamen Essen, zu Musik und Gespräche in den Innenräumen des Bürgerzentrums. Dieses Jahr musste die Feier abgesagt werden, aber es gab  Ersatz. -> weiter

Neu im QM-Team: Cornelia Konrad

cornelia konrad1Hallo an Alle,
ich freue mich seit August im Quartiersmanagement Rollbergsiedlung tätig zu sein. Bis November 2021 werde ich Morena Keckel in ihrer Elternzeit vertreten. In den letzten Jahren habe ich in unterschiedlichen Feldern der Sozialen Arbeit gearbeitet, habe Projekte im Stadtteil initiiert und begleitet und im Görlitzer Park die Lebenswelt von westafrikanischen Migranten* erforscht. Im QM-Rollbergsiedlung bin ich u.a. für den Quartiersrat, die Kiez-AG und die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Auch betreue ich das Projekt „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“. -> weiter

Gesundes Essen leicht gemacht

2020 kiezanker kochkurse webWer Kinder hat weiß: Essen ist bei vielen ein schwieriges Thema. Vorlieben ändern sich von heute auf morgen und oft bleiben Kinder an Nahrungsmitteln hängen, die nicht sonderlich gesund sind: Schokoriegel, Tütensuppen, Chips. Der Bewohner*innenverein Kiezanker e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das zu ändern: Zusammen mit Müttern kochen Kinder Gerichte, die Spaß machen, schmecken und gesund sind. -> weiter

Masken-Nähaktion für Kinder und Jugendliche

2020 maskennaehaktion aki yesil cemberDie meisten Menschen - auch im Rollbergviertel - tragen beim Einkaufen und in geschlossenen Räumen eine Maske. Auch wenn das Tragen der Maske lästig ist - sie hilft gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Für Erwachsene gibt es Masken in fast jeder Farbe, mit Mustern oder ohne. Für Kinder sind passgenaue Masken aber eher Mangelware. Das Frauen-Handarbeits-Gruppe des Arabischen Kulturinstituts AKI e.V. hat deshalb gemeinsam mit Yesil Cember, dem Träger des Projekt "Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung", eine besondere Masken-Nähaktion gestartet. -> weiter

Ausflüge & mehr: Wunderwerkstätten "WunderVolles Grün"

2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1Das Projekt "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" lädt ab jetzt wieder zu den Wunderwerkstätten ins KiJuz Lessinghöhe, Mittelweg 30, ein. Dabei geht es um das Entdecken der Natur: Erdfarben herstellen, Natur-Dekos sammeln, Holzgegenstände bauen und vieles mehr.

Aktueller Hinweis: Am 19. und am 26. August fallen die Wunderwerkstätten aus! Am 02. September geht es wieder weiter.
-> weiter

Repair Café

Jeden 2. und 4. Mittwoch, 16 - 19 Uhr

2020 juni repair cafe wagen lessinghoeheViel zu oft werden Dinge weggeworfen, weil sie einen kleinen Schaden haben, der ohne großen Aufwand repariert werden könnte. Mit etwas Geschick, Wissen und dem richtigen Werkzeug kann man das meiste wieder in Gang setzen. Das ist auch die Philosophie der Repair Cafés: Dinge zu reparieren anstatt sie in die Tonne zu werfen. Im Rollbergviertel wird das Repair Café vom Projektträger Yesil Cember organisiert, der das Projekt "Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung" betreut.

-> weiter

Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez

stadtbewegungEs geht wieder los: Das Projekt Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez verlässt schrittweise das sportliche Homeoffice und trainiert wieder draußen. Die maximale Teilnehmendenzahl liegt aktuell bei zwölf Personen plus Trainer*in. Die Angebote finden kontaktlos und mit Abstand statt. Da auch für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft besondere Regeln gelten, ist es notwendig, sich vorher anzumelden. Weitere Infos findet ihr ->hier.
Momentan findet noch nicht das komplette Programm statt, aber drei Angebote laden zum Mitmachen ein: "Walking – Rollbergkiez", "Bewegter Ausflug",  "Gymnastik für Frauen" und "Fitness für alle".
-> weiter

Wettbewerb: Dein schönstes Foto für den Rollberg-Kalender

Fotowettbewerb Rollberg PlakatDu bist oft im Rollberg unterwegs und hast immer eine Kamera oder dein Smartphone dabei? Du hältst  gerne schöne Blickwinkel fest und brauchst in diesen Zeiten etwas Ablenkung vom Corona-Alltag?

Dann mach mit beim Rollberger Fotowettbewerb und werde Teil des Postkarten-Kalenders 2021!







-> weiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.