2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1

Hochbeete und Bänke selbst gebaut
Herbstferien-Workshop von "WunderVolles Grün"

Der Herbstferien-Workshop des Projekts "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" war ein voller Erfolg: 18 Jungs und Mädchen im Alter von sechs bis 15 Jahren sägten, bohrten und schraubten in der Lessinghöhe Hochbeete und Bänke aus Lärchenholz zusammen.



Im Herbstferien-Workshop des Trägers BAUFACHFRAU e.V. entstanden zwishen dem 15. und dem 18. Oktober Hochbeete und Sitzmöbel für den Eingangsbereich und die Grünfläche vor dem Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe. Die Beteiligung war flexibel, so dass die Kinder und Jugendlichen zwischendurch andere Angebote der Einrichtung wahrnehmen konnten. In der Regel gab es Freunde-Gruppen, die gemeinsam als Team bauten. Ilka Holtorf von BAUFACHFRAU Berlin e.V.: "Alle hatten Spaß und waren sehr interessiert mit professionellem Werkzeug zu bauen und selber ein Möbel gemeinsam mit anderen in zahlreichen Arbeitsschritten entstehen zu lassen." Die Kinder und Jugendlichen hätten schnell den Konstruktionsablauf verstanden, welche Materialien und Werkzeuge erforderlich sind sowie den dazugehörigen Schutz (Gehörschutz, Brille, Handschuhe) verwendet, so Ilka weiter.

In den Osterferien 2020 werden die vorbereiteten Hochbeete dann von und mit den Kindern und Jugendlichen bepflanzt. Zusätzlich wird es ab November spannende Ausflüge geben. Lasst euch überraschen!

Ab Montag, den 11. November finden übrigens regelmäßig jeden 2. Montag im Monat die Wunderwerkstätten in der Lessinghöhe statt. Es werden z.B. Erdfarben hergestellt und anschließend damit gemalt. Oder alle sammeln zusammen Natur-Dekomaterial (Blätter, Zweige etc.).

Die Angebote sind offen, der Ein- und Ausstieg ist jederzeit möglich.


Das Projekt wird aus dem Projektfonds des Programms Soziale Stadt finanziert.

-> Weitere Infos zum Projekt

 
2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen2

BAUFACHRAU e.V. / M. Hühn, Oktober 2019


Auftaktveranstaltung von "Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez"

auftakt bewegung rollberg webAm Montag, den 28. Oktober fand die Auftaktveranstaltung des neuen Projektes "Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez" von Stadtbewegung e.V. statt. Ziel ist es, Menschen zu mehr gemeinsame Aktivitäten und Bewegung zu motivieren - am besten durch Trainer*innen aus dem Kiez. Beim Verein Kiezanker e.V. erklärte Projektleiter Robin Spaetling sein Konzept. -> weiter

Wunderwerkstätten von "WunderVolles Grün"

2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1Das Projekt "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" lädt ab jetzt jeden 2. Montag zu den Wunderwerkstätten ins KiJuz Lessinghöhe, Mittelweg 30, ein. Dabei geht es um das Entdecken der Natur: Erdfarben herstellen, Natur-Dekos sammeln, Holzgegenstände bauen und vieles mehr.
-> weiter

20 ROLLBERGER KIEZ-ANSICHTEN

20 rollberger kiezansichtenFür „20 Jahre Programm Soziale Stadt“ teilen 20 Rollberger Bewohner*innen und Akteur*innen ihre Kiez-Ansichten mit uns. Sie bieten uns einen persönlichen Einblick und stellen das Rollbergquartier aus ihrer Perspektive vor. Mit Einführung des Berliner Quartiersmanagements 1999 ist die Rollbergsiedlung ein sogenanntes Fördergebiet der „ersten Stunde“. Bis heute wurde mit der Bewohnerschaft, lokalen Akteur*innen, Senats- und Bezirksverwaltung und dem Quartiersmanagement Vieles angestoßen, auf den Weg gebracht und umgesetzt. -> weiter

Neu im Team: Stephanie Lehr und Morena Keckel

s lehr m keckelIm Quartiersmanagement Rollbergsiedlung hat es wichtige personelle Veränderungen gegeben: Peter Gerwert ist in den Ruhestand gegangen und Anna Stuhlmacher hat sich selbständig gemacht. Neu im Team sind Morena Keckel und Stephanie Lehr.
Was die beiden über sich und ihre Arbeit sagen, erfahren Sie hier. -> weiter

Neuer Quartiersrat und neue Aktionsfondsjury gewählt

2019gremienwahlenVom 09. bis zum 20. September konnten Rollberger Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ansässigen Einrichtungen ihre Stimme abgeben. Gewählt wurden Kandidatinnen und Kandidaten für den Quartiersrat und die Aktionsfondsjury für die Jahre 2020 -2021. Zur Wahl stellten sich 17 engagierte Menschen aus dem Kiez. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.