20 rollberger kiezansichten

20 ROLLBERGER KIEZ-ANSICHTEN - Die neue Broschüre ist da!

Für „20 Jahre Programm Soziale Stadt“ teilen 20 Rollberger Bewohner*innen und Akteur*innen ihre Kiez-Ansichten mit uns. Sie bieten uns einen persönlichen Einblick und stellen das Rollbergquartier aus ihrer Perspektive vor.

 Mit Einführung des Berliner Quartiersmanagements 1999 ist die Rollbergsiedlung ein sogenanntes Fördergebiet der „ersten Stunde“. Bis heute wurde mit der Bewohnerschaft, lokalen Akteur*innen, Senats- und Bezirksverwaltung und dem Quartiersmanagement Vieles angestoßen, auf den Weg gebracht und umgesetzt. Eine gemeinsame Aufgabe mit dem Ziel, den Kiez zu einem lebenswerten Ort zu entwickeln. Dabei wurden Fördermittel des Programms Soziale Stadt für baulich investive Maßnahmen und vor allem in den Bereichen Bildung, Integration und Nachbarschaft erfolgreich und nachhaltig eingesetzt.

Beteiligung durch Gespräche und Austausch auf Augenhöhe ist für eine erfolgreiche Arbeit im Quartiersmanagement notwendig. Aus diesem Grund hat das QM-Team 20 Menschen aus dem Rollbergquartier, die hier leben, arbeiten, sich engagieren, aktiv gestalten und damit den Kiez in all seiner Vielfalt prägen, interviewt.

Jedes persönliche Interview ist an einen wichtigen Ort im Kiez geknüpft. Man lernt somit das Quartier von unterschiedlichen Seiten kennen. Wir wünschen allen viel Spaß beim Kennenlernen und Entdecken der Rollberger Kiez-Ansichten.

-> Download Rollberger Kiez-Ansichten (PDF)



Aktion "Umwelt Scouting-Day“ des Arabischen Kulturinstitutes AKI e.V.

2019 umwelt scoutigday aki 1Der Müll auf den Straßen, Plätzen und in den Grünanlagen ist ein nerviges Problem im Rollbergkiez. Fragt man die Nachbar*innen, was sie am meisten im Wohnumfeld stört, steht der Müll immer ganz oben auf der Liste.
Um in Zukunft einen müllfreien, schönen, lebenswerteren Rollbergkiez zu bekommen, wendet man sich am besten an die Kinder. Das hat auch das Arabische Kulturinstitut AKI e.V. getan und die Aktion "Umwelt Scouting-Day" organisiert.  Lesen Sie im folgenden den Bericht von AKI e.V. zum Aktionstag am 07.12.2019.
-> weiter

Weihnachtsfeier der Rollberger Gremien

2019 gremienweihnachtsfeier rollbg 1Am Mittwoch, den 11. Dezember hatte das Quartiersmanagement die Mitglieder des Quartiersrates und der Aktionsfondsjury zur Jahresabschlussfeier in das Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe geladen.
In weihnachtlicher Atmosphäre bedankte sich das QM für die gute und vertrauensvolle Arbeit aller Engagierten in 2019. Highlight war der anschließende Jahresrückblick von Quartiersmanagerin Firdaous Fatfouta-Hanka, der diesmal sehr bildreich gestaltet war.
-> weiter

Der erste "Orientalische Wintermarkt" im Rollbergkiez

2019 orient wintermarkt17"So ist halt der Winter in Berlin", sagte Bezirksbürgermeister Martin Hikel und meinte: grauer Himmel, Nieselregen, 4 Grad plus. Kein besonders romantischer Hintergrund für den ersten "Orientalischen Wintermarkt" im Rollbergviertel, den die Frauen des Kiezanker e.V. im Rahmen des vom QM geförderten Projekts „Professionalisierung des Bewohnervereins“ organisiert hatten. Aber siehe da: kaum hatte das Fest begonnen, kamen immer mehr Nachbarinnen und Nachbarn vorbei, die Kleinsten fuhren ihre Runden auf der Elektroeisenbahn und die Stimmung war super. Die Rollberger*innen trotzten einfach dem Wetter und die liebevoll dekorierten Stände vermittelten eine heimelige Atmosphäre.

-> weiter

Auszeichnung für Yildiz Yilmaz: "Sie prägen durch ihr Engagement den Kiez mit"

2019 auszeichnung yilmaz1Elterncafé, Erziehungsberatung, Bildungsfahrten, Kiezfeste und vieles mehr: Seit seiner Gründung hat der Bewohnerinnenverein Kiezanker e.V. im Rollbergviertel unglaublich viel bewegt. Am Donnerstag, den 28. November wurde seiner Gründerin Yildiz Yilmaz deshalb eine wohlverdiente Anerkennung zu Teil: Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel überreichte ihr im BVV-Saal des Neuköllner Rathauses eine Urkunde für ihr ehrenamtliches Engagement und die Berliner Ehrenamtskarte.

-> weiter

Orientalischer Wintermarkt

logo kiezankerDie aktiven Mütter vom Kiezanker e.V. veranstalten am Freitag, den 6. Dezember von 15 bis 18 Uhr erstmalig einen Wintermarkt am Nikolaustag für und mit der Nachbarschaft in der Rollbergsiedlung.
Der Falkplatz wird in  einen festlichen orientalischen Markt verwandelt, an dem sich die Vielfalt der Bewohnerschaft trifft.
Kleine Markthütten werden von Vereinen und der Bewohnerschaft mit kulinarischen Köstlichkeiten und Spielaktionen gestaltet. Die Märchenstunde, die Jonglage-Show, unsere „Nikoletta“ - der weiblicher Kiez-Nikolaus und festliche Lieder machen den Wintermarkt zu einem bunten Ereignis.

-> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.