inklusion rollberg


„Rollberg all inclusive“
Steuerkreis zum Thema Inklusion gebildet

Nach dem ersten Treffen im November 2015 wird es nun konkret: Ein neu gebildeter Steuerkreis ermittelt die Bedarfe von Menschen mit Behinderungen im Kiez. Dazu soll ein Fragebogen erarbeitet und verteilt werden.

 


Der Steuerkreis wurde im Rahmen des Projekts „Rollberg all inclusive“ gebildet. Ziel des Projekts ist die gleichberechtigte Teilhabe aller Bewohner -  - egal ob mit oder ohne Behinderung - am gesellschaftlichen Leben. Auf dem ersten Treffen des Steuerkreises am Dienstag, den 8. Februar 2017 im AWO Kompetenzzentrum ging es u.a. um die Definition des Begriffs "Inklusion" und um die Erarbeitung und Durchführung einer Bestandsaufnahme zum Stand der Inklusion in der Rollbergsiedlung. Der Steuerkreis hat sich aus verschiedenen Vertretern der Rollberger Einrichtungen gebildet, um im Rahmen des Projekts an einer inklusiveren Quartiersentwicklung mitzuarbeiten und als Multiplikator im Kiez zu fungieren.

-> Weitere Informationen zu "Rollberg all inclusive"


inklusion rollberg2   inklusion rollberg3


Kontakt:

AWO Kreisverband Südost e.V.
Mike Früh
Bereichsleitung Wohnen
Betreutes Paar- und Einzelwohnen
Falkstr. 27
12053 Berlin
Tel.: 030 - 66649497
Fax: 030 - 66649495
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

elternexperten abschluss

 

„Eltern im Rollberg – Experten für ihre Kinder“
Elternbildung für eine bessere Kinderbildung

Die Angebote der Bildungseinrichtungen können bei Kindern auch nur nachhaltig Wirkung zeigen, wenn ihre Eltern aktiv mit einbezogen werden. Denn Kinder brauchen auf ihrem Bildungsweg deren Unterstützung. Viele Eltern trauen sich aber oft oder wissen nicht, wie sie sich einbringen können.

-> weiter

aktionsfonds2017

 

Die Aktionsfondsjury tagt
Anträge können bis 1. März eingereicht werden

Die Aktionsfondsjury trifft sich am Donnerstag, 9. März, um über eingegangene Anträge zu entscheiden. Falls Sie eine Idee für eine kleine Aktion haben oder etwas für das nachbarschaftliche Miteinander tun möchten, können Sie bis zum 1. März einen -> Antrag im Quartiersbüro einreichen. Das QM unterstützt Sie gerne beim Ausfüllen.

-> weiter

inklusion rollberg


„Rollberg all inclusive“
Steuerkreis zum Thema Inklusion gebildet

Nach dem ersten Treffen im November 2015 wird es nun konkret: Ein neu gebildeter Steuerkreis ermittelt die Bedarfe von Menschen mit Behinderungen im Kiez. Dazu soll ein Fragebogen erarbeitet und verteilt werden.

-> weiter