kiezputz aug19

Putzaktion im Rollbergkiez
Am Donnerstag, 22.08. ab 10 Uhr

Wer durch das Rollbergviertel spaziert, wird feststellen, dass an bestimmten Orten große Mengen an Müll bzw. Sperrmüll stehen. Dabei handelt es sich überwiegend um Dinge, die man wiederverwerten kann. Das Projekt „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“ und die Kampagne "Schön wie wir" laden zur Putz- und Müllsammelaktion ein.

Flyer Putzaktion 220819Das Projekt „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“ hat sich zum Ziel gesetzt, ein Bewusstsein für den vernünftigen und ressourcenschonenden Umgang mit Rohstoffen im Alltag zu schaffen. Dazu gehört auch, den Müll nicht einfach auf die Straße zu werfen, denn Müll besteht in erster Linie aus Rohstoffen, die sich oftmals wiederverwerten lassen.

Die Putzaktion findet gemeinsam mit der Kampagne "Schön wie wir" statt. Die Kampagne, die auf Initiative des Neuköllner Bezirksamtes entstand, setzt sich seit 2016 dafür ein, das Stadtbild Neuköllns zu verschönern.

-> Flyer

Putzaktion im Rollbergkiez
Wann? Donnerstag, 28. August 2019, 10 Uhr
Wo? Treffpunkt auf dem Schulholf der Regenbogen-Grundschule, Morusstr. 32, 12053 Berlin

Das Projekt „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“ wird aus Mitteln des Programms Soziale Stadt finanziert.

M. Hühn, 07.08.2019


Auftaktveranstaltung von "Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez"

auftakt bewegung rollberg webAm Montag, den 28. Oktober fand die Auftaktveranstaltung des neuen Projektes "Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez" von Stadtbewegung e.V. statt. Ziel ist es, Menschen zu mehr gemeinsame Aktivitäten und Bewegung zu motivieren - am besten durch Trainer*innen aus dem Kiez. Beim Verein Kiezanker e.V. erklärte Projektleiter Robin Spaetling sein Konzept. -> weiter

Wunderwerkstätten von "WunderVolles Grün"

2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1Das Projekt "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" lädt ab jetzt jeden 2. Montag zu den Wunderwerkstätten ins KiJuz Lessinghöhe, Mittelweg 30, ein. Dabei geht es um das Entdecken der Natur: Erdfarben herstellen, Natur-Dekos sammeln, Holzgegenstände bauen und vieles mehr.
-> weiter

20 ROLLBERGER KIEZ-ANSICHTEN

20 rollberger kiezansichtenFür „20 Jahre Programm Soziale Stadt“ teilen 20 Rollberger Bewohner*innen und Akteur*innen ihre Kiez-Ansichten mit uns. Sie bieten uns einen persönlichen Einblick und stellen das Rollbergquartier aus ihrer Perspektive vor. Mit Einführung des Berliner Quartiersmanagements 1999 ist die Rollbergsiedlung ein sogenanntes Fördergebiet der „ersten Stunde“. Bis heute wurde mit der Bewohnerschaft, lokalen Akteur*innen, Senats- und Bezirksverwaltung und dem Quartiersmanagement Vieles angestoßen, auf den Weg gebracht und umgesetzt. -> weiter

Neu im Team: Stephanie Lehr und Morena Keckel

s lehr m keckelIm Quartiersmanagement Rollbergsiedlung hat es wichtige personelle Veränderungen gegeben: Peter Gerwert ist in den Ruhestand gegangen und Anna Stuhlmacher hat sich selbständig gemacht. Neu im Team sind Morena Keckel und Stephanie Lehr.
Was die beiden über sich und ihre Arbeit sagen, erfahren Sie hier. -> weiter

Neuer Quartiersrat und neue Aktionsfondsjury gewählt

2019gremienwahlenVom 09. bis zum 20. September konnten Rollberger Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ansässigen Einrichtungen ihre Stimme abgeben. Gewählt wurden Kandidatinnen und Kandidaten für den Quartiersrat und die Aktionsfondsjury für die Jahre 2020 -2021. Zur Wahl stellten sich 17 engagierte Menschen aus dem Kiez. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.