eroeffn repair cafe 2018

Repair Café in der Lessinghöhe
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 16 bis 19 Uhr

Viel zu oft werden Dinge weggeworfen, weil sie einen kleinen Schaden haben, der ohne großen Aufwand repariert werden könnte. Dabei belastet die Wegwerfmentalität Geldbeutel, Umwelt und Klima. Das neue Repair Café bietet eine Alternative.

Die Repair Café-Bewegung, die 2007 in Holland ihren Anfang nahm, hat sich in den letzten Jahren explosionsartig verbreitet. In den Repair Cafés treffen sich Menschen, um gemeinsam kaputte Dinge zu reparieren, die andernfalls auf dem Müll gelandet wären.
Früher war es noch gang und gäbe, dass kaputte Küchengeräte, Möbel, Radios oder Fernseher in eine Reparaturwerkstatt gegeben wurden. Die Gegenstände selbst waren so konstruiert, dass eine Reparatur möglich war. Spätestens in den 70er Jahren fand eine Wende statt: Die Dinge werden seither so gebaut, dass sie nach einer gewissen Lebensdauer kaputt gehen und Reparaturen nur schwer erfolgen können.

rollberg logo Teilen Tauschen Reparieren webReparieren statt wegwerfen
Unmöglich sind Reparaturen aber trotzdem nicht: Mit etwas Geschick, Wissen und dem richtigen Werkzeug kann man das meiste wieder in Gang setzen. Das ist auch die Philosophie der Repair Cafés: Dinge zu reparieren anstatt sie in die Tonne zu werfen. Im Rollbergviertel wird das Repair Café vom Projektträger Yesil Cember organisiert, der das Projekt "Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung" betreut. Das Café sei, erklärten Gülcan Nitsch und Aylin Aydoğan, die Leiterin des Projekts, ein zentraler Bestandteil des Vorhabens, im Kiez einen nachhaltigen Umgang mit Gütern zu etablieren. Quartiersmanagerin Anna Stuhlmacher wies darauf hin, dass gerade im Kiez viel weggeworfen werde. Zudem könne das gemeinsame Reparieren, Tauschen und Leihen positive Effekte auf die Bewohnerschaft haben. Hier bietet sich Raum für Gespräche, soziale Kontakte und Wissensaustausch.
Der Reparatur-Pionier Stefan Schridde von "Murks? Nein Danke! e.V." gab anschließend einen Überblick über die Idee und Entstehungsgeschichte der Repair Cafés. Schridde, der landauf, landab für die Sache wirbt, erzählte, dass es mittlerweile über 1.600 Repair Cafés in Deutschland gebe, Tendenz steigend. Das Rollberger Repair Café ist das 44. in Berlin.

Plakat Rollberger Repair CafeGroßes Interesse im Rollberg
Zur Eröffnungsveranstaltung kamen mehr als 20 Menschen, was beweist, dass das Interesse auch im Rollbergkiez groß ist. Im Vorfeld hatte Yeşil Çember schon einige Kooperationspartner gewinnen können, darunter das Arabische Kulturinstitut AKI e.V., den Verein "KUNST-STOFFE - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien – e.V." und das Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe. In dessen gut ausgerüsteter Holzwerkstatt wird ab 9. Januar jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat das Repair Café stattfinden. Zu den Terminen werden auch Norbert Boenigk und Klaus-Peter Handke anwesend sein, die beide auf eine 30-jährige Erfahrung als Reparateure zurückblicken können und Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Wer also ein kaputtes Gerät hat, das er oder sie gerne reparieren möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen. Außerdem sucht das Projekt Menschen, die ihr handwerkliches Wissen weitergeben wollen und als Helfer im Café mitwirken wollen.

Rollberger Repair Café
Wann? Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 16-19 Uhr
Wo? Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe, Mittelweg 30, 12053 Berlin

Kontakt:
Yeşil Çember – ökologisch interkulturell gGmbH
Schwedenstr. 15 A | D-13357 Berlin
Tel: +49 (0)30 786 76 93
Aylin Aydoğan
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://yesilcember.eu/de/aktuelles/
Rollberger Repair Café auf Facebook

Das Repair Café wird vom Quartiersmanagement Rollbergsiedlung aus Mitteln des Programms "Soziale Stadt" gefördert.


2019 logo lessinghoehe start

Robert Thärig ist neuer Leiter der Lessinghöhe
Schwerpunkte auf Medien-, Sport- und Erlebnispädagogik

Seit Ende Februar leitet der 35-jährige Sozialpädagoge Robert Thärig das Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe und übernimmt damit die Nachfolge von Jürgen Schmeichler. Zuvor leitete Thärig eine inklusive und partizipative Jugendfreizeiteinrichtung in Marzahn. -> weiter
Geko Cartoon Befragung

Gesundheit im Kiez
Eine Befragung in der Rollbergsiedlung

Das Gesundheitskollektiv Berlin e.V. baut ein Gesundheitszentrum für den Stadtteil auf, in dem medizinische Versorgung, Gesundheitsförderung und Beratung angeboten werden sollen. Die Angebote des Zentrums sollen für die Menschen im Stadtteil sein und mit ihnen gemeinsam entwickelt werden. -> weiter
2019 frauenparty kiezanker

Tanz zum 8. März
Frauenparty von Kiezanker e.V.

Zum Internationalen Frauentag am 8. März folgten etwa 100 Frauen der Einladung von Kiezanker e.V. zur Party in die Lessinghöhe. Nilüfer Dasdemir und Selamet Kahraman erzählten die Geschichte des Tages und Selamat las Gedichte vor. Danach wurde getanzt und gesungen. Die nächste Kiezanker-Feier ist das Interkulturelle Kinderfest am 23.4. auf dem Falkplatz.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok