48std rollberg2018

Weiße Köpfe und das Paradies
Die 48 Stunden Neukölln im Kiez

Die 48 Stunden Neukölln sind das größte Kunst-Event Berlins. An vielen verschiedenen Orten wurde auch dieses Jahr wieder Kunst in allen Formen geboten. Im Rollbergviertel fanden mehere Aktionen statt. Drei davon stellen wir vor.

Der AWO FALK Club mischt mit - bei 48h Neukölln!
Am 23.Juni fand im Rahmen des Kunst- und Kulturfestivals „48h Neukölln“ im AWO Kompetenzzentrum in der Falkstraße eine inclusive Veranstaltung zum diesjährigen Festivalthema „Neue Echtheit“ statt.
Es gab die Möglichkeit, sich als „echter Künstler“ ausprobieren zu dürfen – ohne Erwartung, ohne Ansprüche – denn nur so kann der Mensch frei aus sich selbst heraus, eine Form der Kunst schaffen, die nur mit dem eigenen Sein, der Person selbst und den momentanen Emotionen zu tun hat. Die Mitarbeiter standen allen interessierten Besuchern hilfreich zur Seite und unterstützten sie bei verschiedenen kreativen Techniken. Unter dem Thema „Neue Echtheit“ – „(m)eine Welt“, könnte man sich auf kleinformatigen Malunterlagen künstlerisch betätigen, z.B. malen, zeichnen, collagieren oder auch drucken, je nach Lust und Laune. Im Anschluss haben alle Kreativen ein großes Ganzes aus ihren kleinen Kunstwerken zusammengestellt. Dabei kam man in den Austausch, über sich selbst, über den Prozess des „Zusammenfindens“ und zum Thema „Kunst“ allgemein. Vielleicht haben sich einige Besucher anregen lassen, auch weiterhin diese Formen des Ausdrucks zu nutzen. Ein kreativer Tag fand so seinen Ausklang. Gerne ist der AWO FALK Club auch im kommenden Jahr wieder dabei!
Kunst ist die schöpferische Tätigkeit der Natur im Menschen. Sie entspringt einem Grundtrieb des Menschen und ist seit Urzeiten eines seiner wichtigsten Ausdrucksmittel.

2018 48Std awo1
Foto: AWO Falkclub / M. Früh


Das Paradies bei MORUS 14

Für die Zeit eines Nachmittages wurde das Gemeinschaftshaus in der Morusstraße 14 in das verlorene Paradies verwandelt. Umgesetzt wurde ein wahrer Traum in Gold mit Musik, Tanz, Performance von Opera Lab Berlin und Kontraklang und einem großen "Buffet der Nationen", die viele Familien des Rollbergviertels, deren Kinder im "Netzwerk Schülerhilfe Rollberg" von MORUS 14 sind, gezaubert haben.

2018 48Std morus14 Hamann
Foto: MORUS 14 e.V. / Hamann


Die Köpfe sind weiß

Anlässlich der 48 Stunden Neukölln haben die Künstlerinnen Cornelia Bördlein und Carmen Loch die steinernen Köpfe auf dem Falkplatz weiß angemalt: "Es war ein schönes 48-Stunden-Wochenende im Rollbergviertel für uns, auch wenn das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat. Zwischenzeitlich waren durch den Regen wieder große Stellen weißer Farbe abgespült und vor allem der Falkplatz war kaum belebt. Ich habe diesen sonst immer als sehr belebten Platz wahrgenommen, wenn ich dort war. Daher hatten wir keine aktiven „Mit-Weiß-Streicher“, aber einige nette Gespräche. Unter anderem haben wir erfahren, dass die Köpfe ursprünglich wirklich weiß waren. Also haben wir tatsächlich den originalen Zustand temporär wieder hergestellt. Zwei Frauen, die im Rollbergviertel aufgewachsen sind, haben uns dies erzählt. Sie haben als Kinder zwischen den weißen Köpfen, als diese auch noch ein Brunnen waren, gespielt. Wir persönlich empfinden die weiße Version als einladender. Die Ecke wirkt nun nicht mehr ganz so dunkel. Mal sehen, vielleicht werden die Köpfe ja irgendwann mal wieder weiß … " (C. Bördlein)

2018 48Std falkplatz1
Foto: C. Bördlein

aktionsfonds 2019

 

Es können wieder Anträge eingereicht werden
1. Antragsfrist endet am Di, 12.02.2019

Die Aktionsfondsjury trifft sich regelmäßig, um über eingegangene Anträge zu entscheiden. Falls Sie eine Idee für eine kleine Aktion haben oder etwas für das nachbarschaftliche Miteinander tun möchten, können Sie einen -> Antrag auf finanzielle Unterstützung im Quartiersbüro einreichen. Das QM-Team berät Sie gern.

-> weiter
eroeffn repair cafe 2018

Repair Café in der Lessinghöhe gestartet
Ab 9. Januar 2019 jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat

Viel zu oft werden Dinge weggeworfen, weil sie einen kleinen Schaden haben, der ohne großen Aufwand repariert werden könnte. Dabei belastet die Wegwerfmentalität Geldbeutel, Umwelt und Klima. Das neue Repair Café bietet eine Alternative. -> weiter
spreewald fahrt kiezanker1

Kiezanker-Bildungsreise in den Spreewald
Thema der Familienfahrt war "Sport und Ernährung"

Zwei Tage nach Jahresbeginn startete die erste Bildungsreise des Vereins Kiezanker e.V. in diesem Jahr. Die mehrtägigen Reise für Mütter und deren Kinder führte diesmal nach Lübben im Spreewald. Im Mittelpunkt standen dabei gemeinsame Aktionen, Vorträge und Erholung. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok