beteiligungsgremium bb2017

Leitlinien Bürgerbeteiligung Stadtentwicklung

Bewerbung um die Mitwirkung im Arbeitsgremium

Ihre Meinung und Ihr Engagement sind gefragt! Das Land Berlin will die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung verbessern. Dazu werden jetzt Leitlinien erarbeitet, die Prinzipien formulieren und Beteiligungsmöglichkeiten sicherstellen.
Bis zum Sommer 2018 sollen diese Leitlinien durch ein Arbeitsgremium im Dialog mit der Stadtöffentlichkeit erarbeitet werden. Das Gremium wird aus zehn, durch Losverfahren ausgewählte Bürgerinnen und Bürgern sowie zehn eingeladenen Mitgliedern aus Politik und Verwaltung bestehen.

Wenn Sie Interesse haben, in dem Arbeitsgremium dabei zu sein, sind Sie herzlich eingeladen, sich ab sofort zu bewerben. Bitte nutzen Sie den -> Fragebogen oder bewerben Sie sich online unter www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/stadtforum/de/leitlinien/index.shtml



beteiligungsgremium bb2017

Leitlinien Bürgerbeteiligung Stadtentwicklung

Bewerbung um die Mitwirkung im Arbeitsgremium

Ihre Meinung und Ihr Engagement sind gefragt! Das Land Berlin will die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung verbessern. Dazu werden jetzt Leitlinien erarbeitet, die Prinzipien formulieren und Beteiligungsmöglichkeiten sicherstellen. -> weiter

sommeruni2017

 

„Sommeruni“ 2017
Ferienprogramm für die Kinder der Rollbergsiedlung startet am 24.07.2017


Pünktlich zu den Sommerferien startet im Rollbergkiez wieder die alljährliche „Sommeruni“ auf dem Falkplatz. In den ersten drei Wochen der Schulferien können Kinder und Jugendliche von 5 bis 16 Jahren ein abwechslungsreiches Angebot erwarten.

-> weiter

gartenkino2017

Sommerkino im Gemeinschaftsgarten
Ab Freitag, 4. August in der Bornsdorfer Str. 9-11

Sommerzeit heißt auch: Kiezkino im Garten! Der Gemeinschaftsgarten Prachttomate sowie das Kiezforum Rixdorf zeigen Dokumentationen zu den Themenfeldern "Umwelt", "Stadt" sowie "Bürger*innenrechte". Am Freitag, 4. August geht´s los. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

-> weiter